Hallo! Anmelden

Kostenlose Beratung

0800 - 755 455 442

Mo. bis So. 8:00 - 22:00 Uhr

Sie sind hier:

2012: Mehr Passagiere an deutschen Flughäfen

München, 21.12.2012 | 12:44 | jwö

Der deutsche Flugverkehr hat im Sommerflugplan 2012 deutlich mehr Passagiere befördert als im Vorjahreszeitraum. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, gingen zwischen April und Oktober rund eine Millionen Fluggäste mehr an Bord. Mit knapp 66 Millionen Passagieren sind 1,5 Prozent mehr Fluggäste von einem deutschen Airport aus gestartet als im Sommer 2011.

Paar am Flughafen

Deutsche Flughäfen haben 2012 mehr Passagiere befördert.

Die Passagierzahlen für den innerdeutschen Verkehr sind indes rückläufig. Sie sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 520.000 auf gut 14,5 Millionen Fluggäste. Das entspricht einem Minus von 3,6 Prozent. Dementsprechend starteten mehr Reisende mit einem Flugziel im Ausland. Knapp 52 Millionen Passagiere flogen ins Ausland – drei Prozent mehr als im Vorjahr.

In Bezug auf die Destinationen verzeichnete das Bundesamt folgende Entwicklungen: Innerhalb Europas mussten die griechischen Inseln mit 14,2 Prozent weniger Passagieren das größte Minus hinnehmen. Auch auf die Kanaren starteten 1,7 Prozent weniger Reisende als im Vorjahr. Die Balearen erfreuen sich dagegen weiterhin großer Beliebtheit: 3,7 Millionen Passagiere flogen auf die Inseln. Auch insgesamt bildeten die Flugziele in Spanien mit insgesamt knapp acht Millionen Passagieren den größten Verkehrsstrom in Europa. Zuwächse verzeichneten zudem Polen (10,8 Prozent), Portugal (7,8 Prozent) und die Türkei (6,7 Prozent).

Auf den interkontinentalen Flügen betrug das Wachstum 4,7 Prozent, rund 11 Millionen Passagiere wurden gezählt. Vor allem Ziele im arabischen Raum gehören zu den neuen Top-Destinationen. Den größten Zuwachs verzeichnete Tunesien mit 44,7 Prozent mehr Passagieren. Auch in die Vereinigten Arabischen Emirate reisten 30,7 Prozent mehr Fluggäste als noch 2011. Rückläufig sind dagegen die Passagierzahlen für Flüge nach Thailand (minus 17,1 Prozent) und Indien (12,5 Prozent).

Weitere Nachrichten über Flug

Aktuelle Nachrichten

Flüge suchen & vergleichen