Sie sind hier:

Flüge suchen & vergleichen

Selbstbedienungs-Gepäckautomaten an Berliner Flughäfen

München, 05.11.2018 | 11:56 | lvo

Die Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld bekommen neue Automaten für die Gepäckabgabe. Diese werden durch Passagiere in Selbstbedienung genutzt und sollen einen Teil der Check-in-Schalter ersetzen. Das berichtet die Bild am Freitag unter Berufung auf einen Flughafensprecher.

Check-in-Bereich von Easyjet in London-Gatwick

Wie in Gatwick soll der Easyjet-Check-in an den Berliner Flughäfen durch SB-Automaten vereinfacht werden. © Easyjet

Die neue Anlage ermöglicht es Passagieren, ihre Koffer und Taschen an einem Automaten abzugeben. Der Gepäckaufkleber wird dann selbst angebracht und das Gepäckstück auf das Förderband abgestellt. Dank des neuen Systems können in derselben Zeit mehr Fluggäste gleichzeitig abgefertigt werden. Der Umbau in Schönefeld soll dem Bericht zufolge zeitnah im Terminal B stattfinden. Die Fertigstellung der Anlage in Tegel ist bis zum Sommer 2019 geplant. Nach der Fertigstellung des Hauptstadtflughafens sollen die Selbstbedienungsautomaten dort weitergenutzt werden.

Der britische Billigflieger Easyjet, der seit dem Wegfall von Air Berlin die größte Fluggesellschaft an den Berliner Drehkreuzen ist, hatte bereits zuvor den Wunsch nach Selbstbedienungsautomaten für die Gepäckabgabe geäußert. An der größten Basis der Briten in London-Gatwick wird das System bereits erfolgreich genutzt, wie es seitens der Airline heißt. Die Wartezeit bei der Gepäckabgabe habe sich laut Easyjet bereits am Eröffnungstag im Mai 2016 um die Hälfte verkürzt.

Weitere Nachrichten über Flug

Aktuelle Nachrichten