089 - 24 24 11 34
Ihre persönliche Reiseberatung
Montag bis Sonntag von 08 - 22 Uhr
Sie sind hier:

Flüge suchen & vergleichen

Finnair: Flugausfälle wegen Pilotenmangel möglich

München, 30.11.2016 | 09:44 | mja

Reisende mit Finnair müssen sich in der kommenden Zeit auf mögliche Behinderungen im Flugverkehr einstellen. Wie die Airline am Montag auf ihrer Website mitteilte, kann es aufgrund von fehlenden Piloten zu Flugausfällen kommen. Zudem weigert sich die Gewerkschaft des Cockpitpersonals, zusätzliche Verbindungen oder Arbeitsplanänderungen zu akzeptieren.

Finnair Flugzeug A320

Betroffene können bis zum 31. März 2017 kostenfrei umbuchen. Foto: Finnair

Passagieren der größten finnischen Airline wird deshalb empfohlen, sich vor der Abreise mit Finnair in Verbindung zu setzen und sich über den aktuellen Flugstatus zu informieren. Außerdem teilte das Unternehmen mit, dass Kunden über Streichungen und Verspätungen via SMS kontaktiert werden, sobald sie ihre Kontaktdaten bei der Buchung hinterlegt haben. Reisende, deren Flug aufgrund des Personalmangels gecancelt wurde, können bis zum 21. Dezember oder zwischen dem 1. Januar und 31. März 2017 je nach Sitzplatzverfügbarkeit kostenfrei umbuchen.

Weil die finnische Fluggesellschaft aktuell Piloten für den neuen Airbus A350 ausbildet, fehlt Cockpitpersonal bei anderen Maschinen. Werde ein Flugzeugführer ohne Ersatz krank, könne man gezwungen sein, die betreffende Verbindung zu streichen, heißt es in der Mitteilung weiter. Finnair bemühe sich weiterhin, eine Tarifvereinbarung mit der Pilotengewerkschaft zu finden. Laut Branchenportal Travel One musste am vergangenen Sonntag eine Langstreckenverbindung gecancelt werden. Um weitere Annullierungen auf Europaflügen zu verhindern, hat Finnair am Dienstag eine Boeing B737-700 mit Besatzung von der dänischen Airline Jettime geleast.

Weitere Nachrichten über Flug

Aktuelle Nachrichten