089 - 24 24 11 34
Ihre persönliche Reiseberatung
Mo. bis So.
9:00 - 18:00 Uhr
Sie sind hier:

Flüge suchen & vergleichen

Rumänien: Fluglotsen-Streik für Freitag angekündigt

München, 11.05.2017 | 16:31 | mja

Reisende, die am 12. Mai von und nach Rumänien fliegen, müssen mit erheblichen Behinderungen im Flugverkehr rechnen. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, will die rumänische Gewerkschaft Romatsa am Freitag ihre Arbeit für zwei Stunden niederlegen. Dieser Fluglotsen-Streik soll von 11 Uhr bis 13 Uhr (rumänischer Ortszeit) andauern.

Fluglotse auf dem Vorfeld

Nur etwa 33 Prozent der Flüge sollen planmäßig abgewickelt werden.

Laut Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (Eurocontrol) wird nur 33 Prozent des planmäßigen Betriebes stattfinden. Betroffene Passagiere sollten sich deshalb auf massive Annullierungen sowie verspätete Flüge einstellen und sich mit ihrer Airline in Verbindung setzen. Grund für den Streik ist ein neuer, aber noch nicht abgeschlossener Tarifvertrag, obwohl die Verhandlungen seit Februar 2016 begonnen haben, erklärte Gabriel Tudo, Chef der rumänischen Flugsicherungsvereinigung (ATSR).

Die Gewerkschaft Romatsa kündigte an, dass die Flugsicherheit während des zweistündigen Ausstands zu keiner Zeit vernachlässigt wird. Allerdings werden die Fluglotsen nur etwa ein Drittel der Starts und Landungen überwachen. Medizinische sowie humanitäre Verbindungen sind vom Arbeitskampf jedoch nicht betroffen.

Doch nicht nur in Rumänien wird gestreikt, auch die Sicherheitskräfte in Portugal haben ab kommendem Samstag zum Ausstand aufgerufen. Findet der Arbeitskampf der Gewerkschaft Sitava tatsächlich statt, müssen Reisende zwischen dem 13. und 17. Mai mit massiven Einschränkungen rechnen. Zudem sollten Portugal-Urlauber aufgrund des Papst-Besuches mehr Zeit an den Passkontrollen der Grenzübergänge einplanen.

Weitere Nachrichten über Flug

Aktuelle Nachrichten