Sie sind hier:

Der Umwelt zuliebe: Diese 9 Airlines setzen sich für Nachhaltigkeit ein

Flugzeug-Sonnenuntergang

Fliegen und Klimaschutz – zwei Begriffe, die augenscheinlich nicht zueinander passen. Das ist inzwischen auch vielen Airlines bewusst, die ihr Angebot deshalb nicht nur effizienter, sondern auch nachhaltiger gestalten. Wir stellen euch neun Fluggesellschaften vor, welche sich aktiv für den Umweltschutz einsetzen, damit die Zukunft des Fliegens grüner aussieht. 

Bevor es losgeht: Was kann eine Airline tun?
  • Eine moderne und damit effizientere Flotte bereitstellen
  • Alternative nachhaltige Treibstoffe einsetzen
  • Die Länge der Flugstrecke optimieren
  • Müll an Bord recyceln oder wiederverwendbare Produkte einsetzen
  • Umweltfreundliche Produkte und Speisen anbieten
  • Nachhaltige Initiativen unterstützen
01

LATAM Airlines Brasil

Eine C02-effiziente Airline
Flugzeug+tanken+Emotion

Ob Kurz- oder Mittelstrecke – laut eines Klima-Rankings der Klimaschutzorganisation Atmosfair von 2018 belegt die brasilianische Fluggesellschaft LATAM Airlines Brasil hinsichtlich ihrer CO2-Bilanz jeweils den ersten Platz. Mit Flugzeugen des Typs Airbus A320, A350 und Boeing 777 setzt die Airline nicht nur moderne Maschinen ein, auch die Bestuhlung der Kabine weist sich als überdurchschnittlich hoch aus, weshalb die Flüge von LATAM effizienter durchgeführt werden können. Durch das Kraftstoffeffizienz-Programm LATAM Fuel konnten bereits 2015 mehr als 360.000 Tonnen CO2 eingespart, der Fluglärm reduziert und die Luftqualität verbessert werden. 


Der Atmosfair Airline Index
Im Atmosfair Airline Index bewertet die Klimaschutzorganisation die 190 größten Airlines der Welt hinsichtlich ihrer Klimaeffizienz. Dabei liegt der Fokus auf den CO2-Emissionen pro Flug, welche nach den Faktoren Flugzeugtyp, Triebwerke, aerodynamische Flügelspitzen, Bestuhlung in der Kabine, Beladung des Frachtraums und gesamte Auslastung des Fliegers erschlossen werden. Bewertet werden die Airlines in den Kategorien Kurz-, Mittel- und Langstrecke mittels einer Vergabe von Null bis 100 Punkten. LATAM zum Beispiel erreicht in der Gesamtbewertung eine Punktzahl von 78,8.

Wohin mit LATAM Airlines Brasil?

02

TUIfly

Der deutsche CO2-Spitzenreiter
Meer+Strand+Flugzeug+Boot+Emotion

Eine deutsche Fluggesellschaft befindet sich ebenfalls mit an der Spitze des Atmosfair Airline Index aus dem Jahr 2018: Der Ferienflieger TUIfly belegt in der Gesamtbewertung mit 77,6 Punkten den vierten Platz. Aber nicht nur die moderne Flotte mit fast maximaler Bestuhlung rankt in der CO2-effizienten Umsetzung weit vorne – auch die Bordverpflegung knüpft an den Nachhaltigkeitsgedanken an. Demnach wurden bereits einige Maßnahmen ergriffen, um das Einwegplastik auf Flügen zu reduzieren. Plastik-Strohhalme und Plastiktüten werdet ihr somit nicht mehr an Bord finden. Zudem könnt ihr euer Speisemenü bereits vor Flugantritt vorbestellen. Das hat den Vorteil, dass ein Überangebot verhindert wird und Speisen nicht weggeschmissen werden müssen.

Wohin mit TUIfly?

03

Lufthansa

Entwicklung alternativer Treibstoffe
Aufforstung+Pflanzen+Emotion

Kompensieren und reduzieren – Deutschlands Flaggschiff arbeitet aktiv an einer Möglichkeit, das Fliegen nachhaltiger zu gestalten. Im Fokus der Forschung stehen alternative Kraftstoffe, sogenanntes Sustainable Aviation Fuel. Dieser synthetische Kraftstoff kann aus Altölen regionaler landwirtschaftlicher Produktion hergestellt werden und im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen die CO2-Emissionen bereits um 80 Prozent minimieren. Über die Lufthansa-Plattform Compensaid könnt ihr den Treibstoffverbrauch eures Fluges berechnen lassen und den Aufpreis für ein Upgrade auf Sustainable Aviation Fuel entrichten. Dieser kommt dann auf zukünftigen Flügen der Airline zum Einsatz. 

Weitere umweltbewusste Ansätze der Lufthansa:

  • Kontinuierliche Flottenerneuerung
  • Kooperation mit der Non-Profit-Stiftung myclimate zur Waldaufforstung in Nicaragua
  • Reduzierung von Plastik im Bordcatering

Wohin mit Lufthansa?

04

Avianca

Waldaufforstung in Lateinamerika
Brasilien

Mit Avianca findet sich eine zweite lateinamerikanische Airline in unserer Bestenliste wieder. Zwar ist die Fluggesellschaft die älteste Kolumbiens, betreibt dafür aber eine äußerst moderne Flotte. Mit dem Einsatz von Flugzeugen des Typs Airbus A321 können mit ökoeffizienten Triebwerken bis zu 20 Prozent Treibstoff eingespart werden. Zudem investiert das Unternehmen in Projekte der Wiederaufforstung, vorrangig in lateinamerikanischen Krisengebieten. Mit dem Waldprojekt für das Chinchiná-Einzugsgebiet soll zum Beispiel die Süßwasserversorgung verbessert und die biologische Vielfalt sichergestellt werden, um eine nachhaltige Lebensgrundlage für die dort ansässigen Gemeinden zu schaffen. 


Wohin mit Avianca?
Ob Bogotá, Cali oder Cúcuta – mit Avianca findet ihr Flüge ins traumhafte Kolumbien. Hier erwarten euch paradiesische Strände, malerische Palmenhaine und pulsierende Städte, die euch das südamerikanische Lebensgefühl näherbringen.
05

KLM

Hyperloop für Europa?
Hyperloop+Zug+Emotion

„Fly Responsible“ – unter diesem Motto ruft KLM bereits seit 2019 ihre Passagiere zu bewusstem Reisen auf. Vor allem in Bezug auf die Kurzstrecke plant die niederländische Nationalairline eine europaweite Umstrukturierung der länderübergreifenden Mobilität. Was gerade noch Zukunftsdenken ist, könnte vielleicht schon bald Realität werden: Mittels eines Hyperloops könnten Kurzstreckenflüge durch Hochgeschwindigkeitsnetzwerke auf Schienen ersetzt und Europas Drehkreuze miteinander verbunden werden. Dennoch steht dieses Projekt noch vor ungeahnten Ausmaßen. 

Umweltbewusstes Reisen ist allerdings kein Thema der Zukunft, bereits seit einigen Jahren zeichnet sich KLM als eine der nachhaltigsten Fluggesellschaften aus. So wird Plastik, welches für den Bordservice genutzt wird, recycelt und auf künftigen Flügen wiederverwertet. Mit der Initiative CO2ZERO könnt ihr zudem euren Beitrag zur CO2-Kompensation leisten: Mit der Nutzung des Service unterstützt ihr Projekte zur Bepflanzung von Tropenwäldern.

Wohin mit KLM?

CO2-Kompensation, was ist das eigentlich?
Jeder Mensch hinterlässt im Verlauf seines Lebens einen ökologischen Fußabdruck. Sei es durch die alltäglichen Dinge wie Nahrungsmittelkonsum, Stromverbrauch, den Weg zur Arbeit – oder eben das Fliegen. Zwar können die Emissionen nicht komplett reduziert, dafür aber an anderer Stelle eingespart werden. So habt ihr dank unterschiedlicher Initiativen die Möglichkeit, euren CO2-Ausstoß zu kompensieren, indem ihr nachhaltige Projekte unterstützt. Das können zum Beispiel Aufforstungs- oder ökologische Energieprojekte sein. Viele Airlines bieten bereits ihre eigenen Kompensations-Plattformen an. Weitere haben wir euch hier aufgelistet:

06

Air Canada

Von der Luft bis in die Meere
Plastikflasche+Müll+Meer+Emotion

Satte 10.000 Milliarden kanadische Dollar investierte Air Canada in die Modernisierung der eigenen Flotte – seit 1990 konnte die größte Fluggesellschaft Kanadas ihre Treibstoffeffizienz damit um rund 44,5 Prozent verbessern. Mit einer optimierten Routenplanung und der Entwicklung nachhaltiger Bio-Treibstoffe befindet sich die Airline ebenso auf einem umweltbewussten Pfad. Auch an Bord der rund 164 Maschinen wird an einem nachhaltigen Service gearbeitet: So soll in Zukunft auf Einweg-Plastik gänzlich verzichtet werden. Bereits 2019 wurde Plastikbesteck abgeschafft und durch eine Holzalternative ersetzt. Gemeinsam mit 4ocean arbeitet die Airline an einer Initiative, Plastikmüll aus den Meeren zu entfernen.

Wohin mit Air Canada?

07

SunExpress

Auf dem Weg zur Green Cabin
Flugzeug+Mahlzeit+Bord+Emotion

Mit 74,9 Punkten konnte der türkische Ferienflieger SunExpress im Atmosfair Aviation Index 2018 einen guten sechsten Platz belegen. Neben dem Einsatz emissionsärmerer Flugzeuge strebt die Airline zusätzlich Schritt für Schritt den Weg zu einer nachhaltigen „Green Cabin“ an. Bereits am Weltumwelttag im Juni 2019 verzichtete SunExpress auf Plastikartikel im Catering, indem auf allen Flügen Plastikgeschirr durch Holz- oder Papieralternativen ersetzt wurde. Auch über den Umwelttag hinaus ist seit Ende 2019 mit Plastikbechern, Plastik-Rührstäbchen und Strohalmen an Bord Schluss.

Wohin mit SunExpress?

Umweltbewusste Airlines schön und gut – aber was könnt ihr tun?
  • Euren CO2-Ausstoß des Flugs kompensieren
  • Lieber einen längeren Urlaub als viele Kurztrips mit dem Flugzeug planen
  • Nonstop-Flüge statt Flüge mit Zwischenstopp wählen
  • Mit leichtem Gepäck fliegen
  • Flughafen mit kürzestem Anreiseweg wählen
  • Bei kürzeren Anfahrtswegen alternativ auf Bahnreisen-Angebote zurückgreifen
  • Ihr wollt mehr erfahren? Hier findet ihr 19 Tipps für nachhaltiges Reisen.
08

United Airlines

Biotreibstoffe und Recycling an Bord
Flugzeug+co2+Emotion

United Airlines macht sich vor allem mit der Entwicklung alternativer Treibstoffe mit niedrigerem CO2-Anteil und einer nachhaltigen Recycling-Politik einen Namen. Bereits 2019 startete die US-amerikanische Airline am Weltumwelttag den Flug United Flight for the Planet mit einem nachhaltigen Biotreibstoff, der im Gegensatz zu einem herkömmlichen Flug rund 3,3 Prozent Treibstoff einsparen konnte. Erkenntnisse aus diesem Kurzprojekt sollen helfen, eine langfristige Umsetzung zu ermöglichen. 

Zudem wird das Thema Recycling an Bord großgeschrieben: Während jeden Flugs sammelt die Crew Plastik- und Papiermüll gesondert ein, welcher recycelt wird. Daraus werden anschließend entweder neue Produkte für weitere Flüge hergestellt, wie etwa Kulturtaschen, oder neue Energie aus den Materialien gewonnen. Mit United Flight for the Planet wurde sogar gänzlich auf den Einsatz von Einweggeschirr verzichtet.

Wohin mit United Airlines?

09

Etihad Airways

Mit Boeing bald CO2-neutral?
Flugzeug+Wasserglas+Emotion

Zu guter Letzt reiht sich noch eine der sichersten Fluggesellschaften der Welt in diese Bestenliste mit ein – Etihad Airways, eine nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate mit Sitz in Abu Dhabi. In Kooperation mit dem Flugzeughersteller Boeing arbeitet die Airline an einer Greenliner-Initiative. Mit dem Boeing 787 Dreamliner im Fokus werden im Zuge des Eco-Programms Tests zur Reduzierung von Treibstoff, Fluglärm und CO2-Emissionen durchgeführt. Die Flüge erfolgen dabei unter anderem mit einem Gemisch aus bis zu 50 Prozent nachhaltigen Treibstoffen. Auch die Nutzung von Einwegplastik im Bordcatering soll zukünftig der Vergangenheit angehören – wie so manch andere Airline führte Etihad bereits am Weltumwelttag einwegplastikfreie Flüge durch. 


In der Kürze liegt die Würze
Im März 2020 startete Etihad mit dem Boeing Dreamliner einen Eco-Flug zwischen Abu Dhabi und Dublin. Der Fokus dieses Flugs lag unter anderem auf der Optimierung der Flugstrecke. So wurden in enger Zusammenarbeit mit der Flugsicherung 40 Minuten Flugzeit und damit rund drei Tonnen CO2 eingespart.

Wohin mit Etihad Airways?

Nachhaltig durch den Urlaub
Umweltbewussteres Denken ist bei einigen Airlines bereits angekommen. So arbeiten viele Fluggesellschaften an CO2-ärmeren Treibstoff-Alternativen und auch die Flugzeuge selbst werden immer moderner und effizienter konstruiert. In der Kabine geht der Trend immer weiter weg von Einwegplastik, sodass wir hoffentlich bald in eine plastikfreie Zukunft blicken können. Für euch kann eine umweltbewusste Reise bereits bei der Urlaubsplanung starten. Nicht nur das Transportmittel selbst, auch das Traum-Urlaubsziel sollte deshalb gut gewählt sein. Um euch die Suche zu erleichtern, stellen wir euch hier nachhaltige Reiseziele vor. Wenn ihr bei eurem Urlaub sogar selbst aktiv werden möchtet, dann haben wir hier zehn spannende Hilfsprojekte in beliebten Urlaubsländern für euch.

Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser und stellen Empfehlungen der Redaktion dar.

Artikel teilen

Über den Autor

Ronja Preißler

Ob bei meiner Rucksackreise durch den Süden Afrikas, einer Wüstentour durch 1001 Nacht oder meinem Auslandssemester im eisigen Baltikum – meine Faszination für fremde Länder hat mich schon an einige spannende Orte geführt. Umso schöner ist es, in der CHECK24 Online-Redaktion über meine Reiseleidenschaft schreiben zu können. Mit meinen Blogartikeln, Reisetipps und Hotelbeschreibungen kann ich dabei hoffentlich den Einen oder Anderen für ein nächstes Reiseziel inspirieren.