Sie sind hier:

Nonstop nach Kasachstan: Air Astana verbindet Frankfurt direkt mit Almaty

München, 10.09.2020 | 09:20 | soe

Air Astana spendiert dem Flughafen in Frankfurt am Main eine neue Direktverbindung nach Kasachstan. Ab dem 2. Oktober heben zweimal pro Woche Maschinen der kasachischen National-Airline nach Almaty ab, der größten Stadt des zentralasiatischen Staates. Ab dem 26. Oktober soll es sogar drei wöchentliche Rotationen geben.

Air Astana Boeing 767 Flug Ab 2. Oktober bietet Air Astana eine Direktverbindung zwischen Frankfurt und Almaty an. © Air Astana
Als Verkehrstage sind zunächst Freitag und Montag angesetzt, zum Einsatz kommt auf der Route ein Airbus A321LR. Ab dem 26. Oktober ergänzt eine zusätzliche Verbindung immer mittwochs das Angebot. Die Direktverbindung zwischen Frankfurt und Almaty wird von Air Astana erstmalig aufgenommen. Bereits seit August 2020 haben Passagiere wieder die Möglichkeit, mit der Airline zwischen Frankfurt und der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan (früher Astana) zu reisen. Die bereits früher angebotenen Rotationen waren während des Lockdowns im Rahmen der Corona-Pandemie pausiert worden und werden ab Anfang Oktober fünfmal wöchentlich, ab 25. Oktober an vier Verkehrstagen pro Woche angeboten.
 
In dem eingesetzten Airbus reisen Fluggäste auf insgesamt 166 Sitzplätzen, von denen 150 in der Economy-Tarifklasse und 16 in der Business Class buchbar sind. Wer den Business Class-Tarif wählt, profitiert von einem als Flatbed ausfahrbaren Sitz. In der Economy Class haben die Passagiere eine Beinfreiheit von 80 Zentimetern zum Vordersitz.

Weitere Nachrichten über Flug