Sie sind hier:

Flüge zwischen Deutschland und Italien mit Air Dolomiti

München, 24.03.2020 | 09:39 | lvo

Auch in Zeiten der Corona-Krise bleibt eine Luftbrücke zwischen Deutschland und Italien bestehen. Diese stellt Air Dolomiti zur Verfügung, wie mehrere Medien am Dienstag übereinstimmend berichten. Einmal täglich verbinden die Italiener Frankfurt und Mailand miteinander.

Frankfurt Flughafen Lufthansa-Tochter Air Dolomiti errichtet Luftbrücke zwischen Deutschland und Italien. © CHECK24/Jahns
Der Flug startet jeden Tag am Morgen am Flughafen Mailand-Malpensa und kehrt am frühen Nachmittag von Frankfurt aus zurück nach Norditalien. Die italienische Lufthansa-Tochter hatte ihren Flugbetrieb zunächst vorübergehend eingestellt. Mit der täglichen Rotation zwischen Frankfurt und Mailand wurde nun ein sogenannter Mindestflugplan aufgelegt. Die Brücke soll jenen Personen einen Dienst anbieten, die auch während der aktuellen Notsituation in ihr Land umziehen oder zurückkehren müssen.

Andere Airlines streichen ihr Angebot dagegen weiter zusammen. So wird der Flugbetrieb der Eurowings-Töchter Eurowings Europe und Germanwings komplett eingestellt. Auch Eurowings selbst kürzt den Flugplan ab Mittwoch, 25. März, erwartungsgemäß weiter. Die Kapazität wird dann auf lediglich zehn Prozent des normalen Programms heruntergeschraubt. Die südafrikanische South African Airlines kündigte ebenfalls an, ihren Betrieb vorübergehend einzustellen. Das betrifft sowohl regionale als auch internationale Strecken und somit auch die Verbindungen nach Frankfurt und München.

Weitere Nachrichten über Flug