Sie sind hier:

Air Italy stellt Flugbetrieb ein

München, 12.02.2020 | 08:21 | soe

Air Italy ist am Ende. Die italienische Regionalfluggesellschaft hat die freiwillige Liquidierung beschlossen, wie das Unternehmen am Nachmittag des 11. Februar bekanntgab. Betroffenen Fluggästen sollen ihre bereits gebuchten Tickets zurückerstattet oder alternative Reisemöglichkeiten angeboten werden.

Flugzeug-Landeanflug-Abend Die italienische Regionalfluggesellschaft Air Italy gibt ab sofort den Flugbetrieb auf.
Die italienische Airline mit Sitz in Olbia auf Sardinien flog unter dem IATA-Code IG, unter dem noch in den kommenden zwei Wochen Flüge durchgeführt werden sollen. Diese werden allerdings von anderen Fluggesellschaften bedient, während die gesamte Flotte von Air Italy ab sofort am Boden bleibt. Es handelt sich dabei um insgesamt zwölf Flugzeuge der Typen Airbus A330 und Boeing 737. Am Morgen des 26. Februars soll dann final Schluss sein.
 
Air Italy hat 1.400 Angestellte. Im Rahmen der Liquidierung sollen nach Angaben einer Sprecherin noch bestehende Schulden der Fluggesellschaft beglichen werden. Qatar Airways hält 49 Prozent der Aktienanteile von Air Italy und hat nach eigener Aussage auch in der aktuellen Krise ein finanzielles Hilfsangebot unterbreitet. Mehrheitseigner Alisarda war jedoch nicht mehr bereit, die finanziell schwache Airline zu retten. Air Italy war im November 2017 aus der Fluggesellschaft Meridiana hervorgegangen.

Weitere Nachrichten über Flug