Sie sind hier:

Air Serbia fliegt ab 18. Mai wieder nach Frankfurt und Wien

München, 12.05.2020 | 09:01 | soe

Air Serbia hat Pläne zur Wiederaufnahme des Flugbetriebs angekündigt. Ab dem 18. Mai will die Airline wieder zu mehreren internationalen Zielen starten, wie das Nachrichtenportal Austrian Aviation berichtet. Zu den ersten Destinationen, die nach der durch die Corona-Pandemie bedingten Flugpause wieder angeflogen werden, gehören auch Frankfurt am Main und Wien.

Flughafen Frankfurt Air Serbia kehrt ab dem 18. Mai wieder an den Flughafen Frankfurt zurück. © FRAPORT AG
Nach Aussage des serbischen Verkehrsministeriums sollen die Flughäfen in Serbien wieder für den grenzüberschreitenden Passagierverkehr freigegeben werden. Neben dem Hub in Frankfurt und der österreichischen Hauptstadt steht auch London-Heathrow im Neustartprogramm von Air Serbia. Bis zum 1. Juni will die Fluglinie wieder zu allen ursprünglich bedienten Destinationen fliegen, jedoch sind diese Pläne von den internationalen Reglementierungen des Flugverkehrs abhängig. Auch in Serbien selbst ist die Einreise für Staatsbürger anderer Nationalitäten nach wie vor nur sehr eingeschränkt möglich.
 
Im Nachbarland Kroatien gibt es hingegen Lockerungen der Einreisebestimmungen für EU-Bürger. Demnach dürfen Personen, die einen wichtigen geschäftlichen beziehungsweise wirtschaftlichen Grund nachweisen können, in das Land an der Adria einreisen. Dabei ist jedoch schriftlich zu bestätigen, dass sich die Reisenden an die Corona-Schutzmaßnahmen halten werden.

Weitere Nachrichten über Flug