Sie sind hier:

Airline Anadolujet kommt nach Deutschland

München, 07.02.2020 | 09:06 | soe

Eine neue Fluggesellschaft hält im deutschen Luftraum Einzug. Der Billigflieger Anadolujet, eine Tochterfirma von Turkish Airlines, wird mit Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, München und Stuttgart gleich an fünf Airports in der Bundesrepublik aktiv. Verbunden werden die deutschen Basen nach einem Bericht des Luftfahrtportals aero.de mit dem Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul.

Turkish Airlines Flugzeug Turkish Airlines schickt ab März 2020 ihre Billigtochter Anadolujet ab Istanbul zu fünf deutschen Flughäfen. © Turkish Airlines
Gestartet werden die neuen Flugstrecken am 29. März 2020. Bisher bot die Günstigmarke von Turkish Airlines lediglich Inlandstrecken innerhalb der Türkei an. Nun werden auch internationale Routen bedient, fünf davon nach Deutschland. Passagieren steht an Bord nur die Economy-Klasse zur Verfügung. Diese bietet jedoch kostenfreies Catering an.
 
Neuerungen gibt es auch bei All Nippon Airways. Die japanische Airline versieht ihre neuen Flugzeuge des Typs Boeing 777-300 mit einer komfortableren Kabinenausstattung, die Passagieren auch auf Flügen der Rotation zwischen Frankfurt am Main und Tokio-Haneda zugutekommt. Das neue Interieur umfasst in allen Platzkategorien komfortablere Sitze, ein modernes Bordunterhaltungssystem mit 4K-Monitoren in der Business Class und der First Class sowie einen großzügigeren Barbereich zur Selbstbedienung. Auch die Bordgastronomie erfährt ein Upgrade: Im Herbst will die Fluggesellschaft neues Premium-Porzellangeschirr präsentieren.

Weitere Nachrichten über Flug