Sie sind hier:

Türkische Fluggesellschaft Atlasglobal stellt Flugbetrieb ein

München, 27.11.2019 | 09:03 | lvo

In der Türkei gab es am 26. November ein Grounding: Die Fluggesellschaft Atlasglobal hat den Betrieb eingestellt. Alle Maschinen bleiben am Boden, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten. Man wolle jedoch bereits im Dezember wieder abheben.

Flugzeug-Landeanflug-Abend Die türkische Atlasglobal hat ihren Flugbetrieb eingestellt. (Symbolbild)
Atlasglobal hat den Flugbetrieb gestoppt und alle elf Jets am Boden gelassen. Das Aus gelte zunächst nur bis zum 21. Dezember, ab dem 16. Dezember sollen bereits wieder Tickets verkauft werden. Auf der deaktivierten Website des Unternehmens heißt es, Atlasglobal befinde sich in einer Phase der Neustrukturierung, um danach ein „einzigartiges Flugerlebnis bieten zu können“. Die türkische Presse berichtet von finanziellen Engpässen. Auch die Mitarbeiter bangen bis Mitte Dezember um ihren Arbeitsplatz und sollen zuhause bleiben.

Atlasglobal flog zuletzt insbesondere auf innertürkischen Strecken. Die Airline wurde von deutschen Veranstaltern zudem als Charter für Pauschalreisen in die Türkei genutzt. Sie war im Jahr 2001 vom deutschen Türkei-Reisespezialisten Öger Tours gegründet, damals noch als Atlasjet. Seit 2006 ist die Airline unabhängig und trägt seit 2015 den Markennamen Atlasglobal. Die in Istanbul beheimatete Flotte umfasst Maschinen der Typen Airbus A320, A321 sowie A330.

Weitere Nachrichten über Flug