Sie sind hier:

Lufthansa Gruppe: Brussels fliegt wieder und Austrian startet Langstrecke

München, 05.06.2020 | 12:07 | lvo

Langsam kommt wieder frischer Wind in den Flugplan der Fluggesellschaften der Lufthansa Gruppe. Brussels startet nach mehrmonatiger Pause ab dem 15. Juni neu. Austrian hingegen begibt sich ab Juli wieder auf die Langstrecke.

Austrian Boeing 767 Austrian fliegt ab 1. Juli 2020 wieder auf der Langstrecke. © Austrian Airlines
Laut einer Mitteilung von Austrian Airlines läuft der Neustart so gut an, dass das Streckennetz auf Fernziele ausgeweitet werden kann. Ab dem 1. Juli heben die Jets wieder zu regulären Langstreckenzielen ab. Mit bis zu drei wöchentlichen Flügen ab Wien stehen Bangkok, Chicago und New York (Newark) im Programm. Hinzu kommen folgende innereuropäische Ziele zu den bestehenden: Bologna, Florenz, Moskau, Podgorica, Rom, Sibiu, Venedig und Zagreb. Kairo wird im Nahost-Portfolio ergänzt. Obendrein bietet Austrian zahlreiche Charterflüge an.

Die Schwester-Airline Brussels hebt nach zwölf Wochen Ruhepause ab Mitte Juni erstmals wieder ab. Das Angebot wird ab 15. Juni schrittweise hochgefahren, sodass etwa 30 Prozent des ursprünglich geplanten Sommerflugplans in Europa und 40 Prozent des Langstreckenprogramms bedient werden können. In Europa werden insgesamt 45 Ziele in 20 Ländern angeflogen, darunter Spanien, Portugal, Griechenland, Italien, Frankreich und Dänemark.

Weitere Nachrichten über Flug