Sie sind hier:

Barcelona: Nach Protesten Einschränkungen am Flughafen El Prat

München, 15.10.2019 | 09:39 | soe

Am Flughafen El Prat in Barcelona drohen am heutigen Dienstag weiterhin Einschränkungen in der Anreise sowie bei den Abläufen am Airport. Gestern hatten mehrere Tausend Demonstranten die Zufahrtswege zum Flughafen blockiert, um gegen die Verurteilung katalanischer Separatistenführer zu protestieren. In der Folge mussten über 100 Flüge gestrichen werden.

Flughafen Barcelona Terminal Shops Am Flughafen Barcelona kann es am 15. Oktober zu Einschränkungen durch Demonstrationen kommen. © Aena S.A.
Nachdem der Oberste Gerichtshof in Madrid am Vormittag langjährige Haftstrafen gegen die Verantwortlichen eines Unabhängigkeitsreferendums von 2017 verhängt hatte, versammelten sich deren Anhänger an wichtigen Verkehrsknotenpunkten Barcelonas. Diese mündeten schließlich in einen Sternmarsch zum Flughafen El Prat, durch den die Zufahrtsstraßen lahmgelegt wurden. Zudem kam es zu Menschenansammlungen an den U-Bahn-Stationen und Bahnhöfen. Auch weitere spanische Flughäfen, wie der Airport Palma de Mallorca, bekamen die Auswirkungen der Blockaden durch Flugverspätungen zu spüren.
 
Die Behörden rechnen damit, dass sich die Protestaktionen auch am Dienstag, 15. Oktober, weiter fortsetzen könnten. Urlauber in Barcelona sollten Menschenansammlungen meiden und für die Anreise zum Flughafen mehr Zeit einplanen. Da im Falle blockierter Zufahrtswege möglicherweise auch das Flugpersonal den Airport nicht erreichen kann, ist weiterhin mit Verspätungen und Flugausfällen zu rechnen.

Weitere Nachrichten über Flug