Sie sind hier:

Flughafen Berlin-Tegel schließt voraussichtlich im Sommer

München, 30.04.2020 | 09:11 | lvo

Der Berliner Flughafen Tegel wird voraussichtlich im Sommer schließen – zumindest temporär. Wegen der geringen Auslastung in der Corona-Krise bereitet die Flughafenbetreibergesellschaft eine vorübergehende Schließung vor. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde ein entsprechender Antrag bereits an die Luftfahrtbehörde gestellt.

Berlin Tegel Otto Lilienthal Der Flughafen Berlin-Tegel schließt voraussichtlich im Sommer vorübergehend. © Flughafen Berlin-Tegel
Demnach soll der Airport am 1. Juni schließen. So sollen Verluste für den Flughafen aufgrund des geringen Passagieraufkommens in der Corona-Krise verringert werden. Nach Angaben des Airports beträgt das Aufkommen derzeit nur ein Prozent des regulären Verkehrs, die Flughafengesellschaft mache eine Million Euro Defizit am Tag. Der derzeitige Flugbetrieb könne während der Schließzeit auch über den bestehenden Flughafen Schönefeld bewältigt werden.

Das Eröffnungsdatum des neuen Berliner Flughafens BER steht weiterhin fest: Wenn der künftige Hauptstadtflughafen am 31. Oktober 2020 an den Start geht, könnte dies das Aus für Tegel bedeuten. Sofern Tegel nun für zwei Monaten schließen muss, ist er anschließend noch einmal drei Monate in Betrieb, bevor das Zepter an den BER übergeben wird.

Weitere Nachrichten über Flug