Sie sind hier:

Condor steuert Xian in China an

München, 22.12.2020 | 09:23 | rpr

Condor nimmt eine neue Strecke in den Flugplan auf. Fortan verbindet der Ferienflieger Frankfurt am Main mit der chinesischen Provinzhauptstadt Xian. Damit bietet die Airline die einzige Verbindung ab Frankfurt in die Millionenmetropole an.

Condor Airbus A320 Fortan verbindet Condor immer samstags Frankfurt mit der chinesischen Metropole Xian. © Condor
Bereits am 19. Dezember startete die erste Condor-Maschine mit der Flugnummer DE8442 in Richtung Xian. Die Hauptstadt der zentralchinesischen Provinz Shaanxi wird künftig jeden Samstag von dem Ferienflieger bedient. Damit nimmt Condor als einzige Fluggesellschaft eine Direktverbindung von Frankfurt aus in die 13-Millionen-Einwohner-Metropole auf. Planmäßig hebt die Maschine fortan um 22:10 Uhr in Frankfurt am Main ab und landet nach einer Flugdauer von zehn Stunden und 50 Minuten um 16 Uhr Ortszeit in Xiang. Dank einer Kooperation mit der Partnerairline China Eastern bietet Condor Anschlüsse an weitere Ziele in China, darunter Peking, Shanghai und Guangzhou.
 
Einreisebestimmungen für China
 
Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Nachweis eines negativen Nukleinsäure- und IgM-Antikörper-Testergebnisses Voraussetzung für die Einreise nach China. Das Ergebnis muss über das WeChat-Programm Health Code International hochgeladen werden. Anschließend erhalten Reisende einen QR-Code, der von der chinesischen Auslandsvertretung ausgestellt wird. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein, auch der QR-Code verliert nach diesem Zeitraum seine Gültigkeit.

Sehenswertes in Xian
 
Xian weist eine Jahrtausende alte Geschichte vor. So war die Provinzhauptstadt Shaanxis Ausgangspunkt der historischen Seidenstraße und eröffnet auch heutzutage eine faszinierende Sehenswürdigkeit – die Terrakottaarmee. 1974 von Landarbeitern entdeckt, ist diese eine der bedeutendsten archäologischen Funde des 20. Jahrhunderts. Mehr als 3.000 Terrakotta-Soldaten bewachen die Grabstätte des einstigen Kaisers Qin Shihuangdi. Neben weiteren Bauwerken, wie dem Glockenturm und der Antiken Stadtmauer von Xian, bestaunen Reisende dort auch eines der fünf heiligen Gebirge Chinas, das Huashan-Gebirge.

Weitere Nachrichten über Flug