Sie sind hier:

Condor: Island ab 2023 erstmals im Flugplan

München, 14.07.2022 | 09:45 | rpr

Condor hebt 2023 erstmals in Richtung Island ab. Wie die Airline in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat, dürfen sich Passagierinnen und Passagiere ab Frankfurt über zwei neue Direktverbindungen in den Nordatlantik freuen. Einmal pro Woche werden jeweils Akureyri im Norden und Egilsstadir im Osten des Landes angeflogen.

Condor Flugzeug Condor fliegt ab Mai 2023 erstmals ab Frankfurt nach Island. © Condor
Der Sommerflugplan 2023 des deutschen Ferienfliegers wird bereits jetzt um zwei neue Direktflüge ab dem Condor-Drehkreuz Frankfurt erweitert. Mit Erstflug am 13. Mai hebt die Maschine im kommendem Sommer immer samstags in Richtung Akureyri im Norden des Landes ab. Dabei starten die Maschinen jeweils planmäßig um 20:45 Uhr am Frankfurter Airport und landen nach einer Flugzeit von drei Stunden und 45 Minuten um 22:30 Uhr Ortszeit in der Stadt am Fuß des Fjords Eyjafjördur. Zurück nach Frankfurt geht es per Nachtflug: Mit planmäßigem Abflug um 23:40 Uhr landet der Flieger mit einer Flugzeit von drei Stunden und 30 Minuten um 5:10 Uhr auf deutschem Boden.
 
Neue Route nach Egilsstadir
 
Nur drei Tage später feiert auch der Erstflug nach Egilsstadir seine Premiere. Ab dem 16. Mai 2023 geht es immer dienstags in den Osten Islands. Mit einer Flugzeit von drei Stunden und 35 Minuten heben die Maschinen planmäßig um 20:45 Uhr in Frankfurt ab und landen um 22:20 Uhr Ortszeit auf isländischem Boden. Per Nachtflug geht es wieder zurück nach Deutschland: Mit Start um 23:55 Uhr landen Passagierinnen und Passagiere der Condor um 5:10 Uhr in Frankfurt.
 
Ideale Ausgangspunkte für Rundreisen in Island
 
Mit Akureyri und Egilsstadir verbindet Condor Fluggäste mit zwei attraktiven Zielen für Mietwagen-Reisende. Durch die Lage an der beliebten Ringstraße, welche den Inselstaat einmal komplett umrundet, können Urlauberinnen und Urlauber die Städte als Ausgangspunkte für eine Rundreise durch das Land aus Feuer und Eis nutzen. Wer das nördlich gelegene Akureyri ansteuert, hat es zu den Wasserfällen Aldeyjarfoss und Goðafoss nicht weit, zudem bietet sich das etwa 75 Kilometer nördlich gelegene Húsavík für Walbeobachtungen an. Mit Egilsstadir als Ausgangspunkt gelangen Reisende schnell in das östliche Hochland Islands. Hier warten Highlights wie die Stuðlagil-Schlucht sowie der 118 Meter hohe Wasserfall, Hengifoss.

Weitere Nachrichten über Flug

16.08.2022

Eurowings Discover: Möglicher Streik bei Lufthansa-Tochter droht

Die Lufthansa-Tochter Eurowings Discover ist möglicherweise bald von einem Streik bedroht. Die Gewerkschaft UFO fordert neue Tarifverhandlungen und droht mit weiteren Schritten.

15.08.2022

Mehr Spanien-Flüge: Ryanair verbindet Nürnberg mit Sevilla

Im kommenden Winter haben Reisende ab Nürnberg eine besonders große Auswahl an Flugzielen in Spanien. Ryanair nimmt das andalusische Sevilla neu ins Programm.

15.08.2022

Flughafen Amsterdam Schiphol entschädigt für verpasste Flüge

Der Flughafen Schiphol hat vor, Passagiere und Passagierinnen für verpasste Flüge zu entschädigen, die sie aufgrund langer Wartezeiten nicht erreicht haben. Hierfür ist ein Antrag an den Airport zu stellen.

12.08.2022

Portugal: Flughafen-Streik vom 26. bis 28. August statt eine Woche früher

In Portugal wurde der landesweite Flughafenstreik vom 19. bis 21. August abgesagt. Nun hat eine der Gewerkschaften jedoch eine Woche später zu einem anderen Ausstand aufgerufen.

10.08.2022

Flughafen München: Streik am 10. August

Am Flughafen München wurde für den 10. August ein Warnstreik angekündigt. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten von Swissport zum Arbeitsausstand aufgerufen.

09.08.2022

Island: Vulkanausbruch soll Flugverkehr nicht gefährden

In Island kommt es am Vulkan Fagradalsfjall seit der vergangenen Woche immer wieder zu Eruptionen. Ein neues Flugchaos durch Asche wie im Jahr 2010 soll aber nicht drohen.