Sie sind hier:

Condor: Via Mauritius neu nach La Réunion

München, 17.11.2016 | 13:07 | hze

Der deutsche Ferienflieger Condor hat ab sofort ein weiteres Traumziel im Angebot. Wie die Airline am Mittwoch bekannt gab, können Passagiere nun von Frankfurt und München mit einem Durchgangsticket nach La Réunion im Indischen Ozean fliegen. Von beiden deutschen Airports aus geht es zunächst nach Mauritius. Dank enger Zusammenarbeit mit der mauritischen Airline gibt es zeitnahe Anschlussflüge nach Saint-Denis auf La Réunion.

Condor Boing 767 Seit November 2016 fliegt Condor neu nach Barbados und Tobago in der Karibik sowie La Réunion im Indischen Ozean. © Condor
Durch die neue Kooperation können Fluggäste in den Wintermonaten laut Condor vier wöchentliche Verbindungen ab Frankfurt und zwei ab München auf die Insel im Indischen Ozean nutzen. In Hessen steht La Réunion immer montags, mittwochs, freitags und sonntags auf dem Flugplan, ab München geht es immer dienstags und samstags in die Hauptstadt Saint-Denise. Im Sommer 2017 sollen dann noch insgesamt drei Flüge pro Woche stattfinden. Die Insel La Réunion liegt im Indischen Ozean etwa 700 Kilometer östlich von Madagaskar.

Wilken Bellmann, Head of Network Development Long Haul bei Condor, ist hoch erfreut über die neue Kooperation mit Air Mauritius. „Das wohl wichtigste neue Ziel dieser Partnerschaft ist für uns La Réunion. Das französische Überseedépartement gehört zu der Europäischen Union, was eine Reise für unsere Gäste sehr angenehm macht, nicht zuletzt, da vor Ort in Euro gezahlt werden kann. Aber natürlich begeistert La Réunion auch durch die traumhafte landschaftliche Vielfalt, die sie zu einer ganz besonderen Insel macht.“ Neben La Réunion fliegt Condor seit November ebenfalls neu nach Barbados und Tobago in der Karibik.
 

Weitere Nachrichten über Flug