Sie sind hier:

Condor: Winterflugplan 2021/2022 ist buchbar

München, 15.01.2021 | 14:53 | soe

Condor hat den Winterflugplan 2021/2022 zur Buchung freigegeben. Wer jetzt schon den Urlaub in der kommenden Wintersaison planen möchte, hat die Auswahl zwischen attraktiven Sonnenzielen von der Dominikanischen Republik über Kuba bis Mexiko. Auch mehrere Destinationen in Afrika sowie im Indischen Ozean sollen wieder angesteuert werden. Der Winterflugplan gilt vom 1. November 2021 bis zum 30. April 2022.

Flugbegleiterinnen der Condor Im Winterflugplan 2021/2022 von Condor stehen 20 Langstreckenziele. © Condor
Bei der Planung der Fernstrecke ab Frankfurt am Main zeigt sich Condor optimistisch und nimmt insgesamt 20 Langstreckenverbindungen ins Programm. Zwölf von ihnen bringen Passagiere an die Traumstrände der Karibik, so ist Kuba mit den Flughäfen Havanna, Varadero und Holguin gleich dreimal vertreten. Nach Havanna können Fluggäste ab Frankfurt immer montags und donnerstags reisen, nach Varadero dienstags und freitags. Holguin steht immer sonntags im Flugplan. Weitere Karibikziele von Condor werden im Winter 2021/2022 Montego Bay auf Jamaika, Barbados, Grenada, Trinidad und Tobago sowie Puerto Plata, Punta Cana und Santo Domingo in der Dominikanischen Republik sein. Auch San Juan in Puerto Rico und das mexikanische Cancun werden angeflogen.
 
Traumziele in Afrika und im Indischen Ozean
 
In den USA stehen bislang mit Seattle und Las Vegas nur zwei Direktziele im neuen Winterflugplan von Condor. Stärker vertreten sind hingegen die Inselparadiese im Indischen Ozean: Auf die Seychellen will die Airline immer freitags fliegen, nach Mauritius immer mittwochs, freitags und sonntags. Malé auf den Malediven wird ebenfalls dreimal wöchentlich angesteuert, Sansibar vor der Küste Tansanias zweimal. Auf dem afrikanischen Festland stehen Kapstadt in Südafrika mit vier und Mombasa in Kenia mit zwei wöchentlichen Rotationen auf der Agenda des Ferienfliegers.

Weitere Nachrichten über Flug