Sie sind hier:

Flüge suchen & vergleichen

Flughafen Köln: Corendon eröffnet Basis mit 9 neuen Zielen

München, 05.09.2018 | 09:06 | lvo

Die türkische Corendon Airlines erweitert das Streckennetz ab Deutschland. Im Zuge dessen eröffnet die Fluggesellschaft im Sommer 2019 eine neue Basis am Flughafen Köln-Bonn. Von dort aus sollen laut einem Bericht des Branchenmagazins Aerotelegraph neun neue Ferienziele im Mittelmeerraum angesteuert werden.

Flughafen Köln/Bonn

Corendon Airlines eröffnet im Sommer 2019 eine Basis in Köln. Foto: Köln-Bonn-Airport

Corendon plant in der Rheinmetropole die Stationierung einer Boeing 737 Max. Im Flugplan ab Köln stehen dann klassische Urlaubsziele. So wird eine Strecke nach Antalya täglich bedient und das griechische Heraklion dreimal in der Woche angeflogen. Zweimal wöchentlich verbindet die Airline Köln mit Kos, Rhodos, Hurghada sowie Palma de Mallorca. Einmal in der Woche fliegen die Türken zudem die Kanaren an: Hier stehen Las Palmas, Teneriffa Süd sowie Fuerteventura im Programm.

Corendon steuert seit 2018 bereits Reiseziele in der Türkei, Griechenland und Ägypten von zwölf deutschen Airports an. Im Sommer 2019 soll die wöchentliche Anzahl der Starts von 60 auf 85 erhöht werden. Dazu plant die Fluggesellschaft, an noch mehr Hubs in Deutschland ansässig zu werden. Bereits seit 2016 verbindet Corendon Memmingen mit Antalya. Weiterhin hebt die türkische Fluggesellschaft unter anderem von Erfurt, Hannover, Leipzig, Düsseldorf, Tegel, Bremen, Friedrichshafen sowie München ab.

Weitere Nachrichten über Flug

Aktuelle Nachrichten