Sie sind hier:

Corendon verbindet Hannover und Münster mit Rhodos

München, 09.04.2019 | 09:22 | soe

Corendon Airlines erweitert im Sommerflugplan 2019 ihr Streckenangebot um zwei neue Direktrouten nach Griechenland. Die beliebte Ferieninsel Rhodos wird ab April nonstop mit den deutschen Flughäfen Hannover und Münster/Osnabrück verbunden. Am 12. April startet der Erstflug aus Münster, am 16. April folgt der erste Start aus Hannover in Richtung der griechischen Ägäis.

Griechenland Rhodos Panos Im Sommerflugplan 2019 verbindet Corendon Hannover und Münster/Osnabrück mit der Ferieninsel Rhodos.
Reisende können in der Sommersaison ab Münster/Osnabrück immer dienstags und freitags nach Rhodos fliegen. An Freitagen heben die Maschinen bereits in aller Frühe um 4:30 Uhr ab und erreichen die griechische Insel um 9 Uhr. Der Rückflug nach Deutschland startet eine Stunde später um 10 Uhr. Passagiere landen dann wieder um 12:45 Uhr in Münster/Osnabrück. Dienstags steht der Flug nach Rhodos sogar bereits um 3:30 Uhr im Münsteraner Flugplan. Die Landung auf dem Eiland wird um 8 Uhr morgens erwartet. In die Gegenrichtung fliegen Urlauber um 9 Uhr und setzen plangemäß um 11:45 Uhr wieder in Nordrhein-Westfalen auf.
 
Ab Hannover reisen Fluggäste im Sommerflugplan 2019 von Corendon mit einer Boeing 737-800 immer dienstags nach Rhodos. Die abendliche Verbindung startet um 19:30 Uhr in der niedersächsischen Hauptstadt und landen nach Flugplandaten um 23:50 Uhr auf der griechischen Insel. Der Flug ab Rhodos hebt an jedem Dienstag bereits um 16 Uhr in Richtung Hannover ab, wo seine Ankunft um 18:30 Uhr erwartet wird. Alle Angaben sind jeweils in Ortszeit.

Weitere Nachrichten über Flug