Sie sind hier:

Corona-Pandemie: Qantas will Impfpflicht auf Flügen einführen

München, 24.11.2020 | 16:32 | lvo

Fliegen künftig nur noch mit Impfung gegen Corona? Qantas, eine der größten Airlines Australiens, plant als erste Fluggesellschaft die Einführung einer Impfpflicht gegen COVID19 auf ihren internationalen Flügen. Passagiere müssen vor Betreten des Flugzeuges dann einen Nachweis erbringen. Dies kündigte Qantas-Chef Alan Joyce gegenüber dem australischen TV-Sender Nine News an.

Qantas A380 Qantas will auf internationalen Flügen eine Impfpflicht einführen. © Qantas
Sobald in Australien ein Impfstoff zugelassen und breit verfügbar ist, wird die Airline ihre Beförderungsbedingungen anpassen, so der Geschäftsführer weiter. Die geplante Pflicht zur Impfung gegen Corona soll den internationalen Flugverkehr wieder ankurbeln. Er gehe außerdem davon aus, dass Fluggesellschaften weltweit ebenfalls mit dieser neuen Bedingung planen. Ob dies auch für Inlandsflüge in Australien gelten wird, steht noch nicht fest. Hierfür müsse man beobachten, wie sich der Markt entwickelt.

Australiens Einreisebeschränkungen gelten aktuell zu den strengsten weltweit. Bis auf Weiteres gilt ein Einreiseverbot für alle ausländischen Reisenden ohne ständige Aufenthaltserlaubnis. Auch zwischen den einzelnen Bundesstaaten des Kontinents war der Verkehr in den vergangenen Monaten stark eingeschränkt. Nach 15 Wochen Restriktionen ist das quarantänefreie Reisen zwischen den Bundesstaaten New South Wales und Victoria nun seit Montag wieder gestattet. Der Flugverkehr auf der Strecke Sydney - Melbourne läuft wieder an.

Weitere Nachrichten über Flug