Sie sind hier:

Delta will erste klimaneutrale Fluggesellschaft der Welt werden

München, 17.02.2020 | 09:16 | lvo

Delta Air Lines will die erste CO2-neutrale Fluggesellschaft der Welt werden. Wie die amerikanische Airline mitteilt, soll für die Erreichung des Ziels in den kommenden Jahren eine Milliarde US-Dollar investiert werden. Das Geld fließt insbesondere in die Verringerung des Treibstoffausstoßes sowie die Forschung für Luftfahrtinnovationen.

Boing 767-400ER von Delta Air Lines Delta Air Lines will die erste klimaneutrale Airline der Welt werden. © Delta
Ab dem 1. März 2020 beginnt der Zehn-Jahres-Plan der Airline, die erste klimaneutrale Fluggesellschaft weltweit zu werden. Delta verbinde Kunden rund um den Globus. So sei es eine Verantwortung der Airline, Menschen zusammenzubringen und den größtmöglichen Einsatz für die Umwelt zu gewährleisten, wie Ed Bastian, CEO von Delta, mitteilte. Weiter hieß es in dem Statement: „Es ist jetzt an der Zeit, unsere Investitionen zu beschleunigen und ein ehrgeiziges Engagement zu etablieren, das das gesamte Delta-Team erfüllen wird.“

Für mehr Nachhaltigkeit setzt sich auch das Urlaubsland Ägypten ein. Wie der Deutschlandfunk berichtete, zeigt das Plastikverbot im Badeort Hurghada bereits erste Erfolge. Das Verbot von Einwegkunststoff war im Juni 2019 eingeführt worden. Supermärkte dürfen seitdem keine Plastiktüten mehr aushändigen, auch Kunststofftrinkhalme und Einwegbesteck gehören der Vergangenheit an.

Weitere Nachrichten über Flug