Sie sind hier:

Dominikanische Republik: Flughafen Puerto Plata schließt bis 20. Mai

München, 03.05.2022 | 09:39 | soe

Die Dominikanischen Republik muss ab kommender Woche für zwölf Tage auf einen ihrer internationalen Flughäfen verzichten. Am Gregorio Luperón Airport in Puerto Plata wird vom 9. bis zum 20. Mai gebaut, weshalb der Flughafen seinen Betrieb in dieser Zeit komplett einstellt. Die Einschränkungen für ausländische Urlauber und Urlauberinnen sollen jedoch so gering wie möglich gehalten werden, rund 40 Flüge wurden bereits neu arrangiert.

Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa Die Region Puerto Plata ist vom 9. bis zum 20. Mai 2022 nicht über den Hauptflughafen Gregorio Luperón erreichbar.
Grund für die Sperrung des Flughafens sind Umbauarbeiten an der einzigen Start- und Landebahn 08/26. Sie erfordern eine vollständige Einstellung des Flugzeugverkehrs, lediglich Hubschrauber können in den knapp zwei Wochen am Airport Gregorio Luperón noch starten und landen. Die verantwortliche Flughafenbetreibergesellschaft Aeropuertos Dominicanos Siglo XII (Aerodom) gibt an, bei der Auswahl des Zeitpunktes die Besucherströme analysiert und die beiden Wochen mit den statistisch wenigsten Ankünften ausgesucht zu haben.
 
Unannehmlichkeiten für Reisende gering
 
Nach Angaben von Aerodom sollen durch eine enge Zusammenarbeit mit Airlines und Reiseveranstaltern die Einschränkungen für Touristen und Touristinnen so gering wie möglich gehalten werden. Der Flughafen in Puerto Plata hat eine entscheidende Bedeutung für den internationalen Reiseverkehr der Dominikanischen Republik, er bedient als drittgrößter Airport des Landes die bei Urlaubern und Urlauberinnen sehr beliebte Region um Puerto Plata im Norden des Inselstaats. Vorbereitend auf die Sperrzeit wurden circa 40 Flüge umgeleitet und an alternative, eigentlich nur für inländische Verbindungen genutzte Terminals verlegt. Reisende mit gebuchten Verbindungen nach Puerto Plata innerhalb des genannten Zeitraums sollten sich den Status ihres Fluges vorab von ihrer Airline bestätigen lassen.
 
Verbesserte Anbindung europäischer Ziele
 
Die Start- und Landebahn des Flughafens in Puerto Plata soll innerhalb der zwölf Tage umfassend umgestaltet und repariert werden. Ziel ist der uneingeschränkte Empfang von Großraumflugzeugen, wodurch insbesondere Gäste aus Europa und anderen Langstreckendestinationen von einer besseren Anbindung in den Norden des Karibikstaates profitieren. Im Zuge dessen werden die Nutzungsdauer der Piste verlängert, die Nivellierung ihres mittleren Abschnitts korrigiert und die Betriebsbedingungen für die Flugzeuge optimiert. Vorgesehen ist für das Bauprojekt eine Investitionssumme von über 4,5 Millionen US-Dollar.

Weitere Nachrichten über Flug