Sie sind hier:

Easyjet fliegt von Genf nach Antalya und Lamezia Terme

München, 12.02.2021 | 15:41 | soe

Easyjet nimmt neue Sommerrouten ab dem Flughafen Genf ins Programm. Ab Ende März startet die Billigfluggesellschaft von der Schweizer Kantonshauptstadt nach Lamezia Terme in Süditalien, ab Juni geht es nonstop ins türkische Antalya. Beide Routen werden bis Oktober 2021 jeweils zweimal wöchentlich bedient.

Heckansicht von Easyjet-Flugzeugen Easyjet nimmt im Sommer 2021 neue Direktstrecken ab Genf auf. © Easyjet
Der Erstflug nach Lamezia Terme steht am 30. März im Flugplan von Easyjet. Ab dann heben die Maschinen immer dienstags und samstags ab Genf in Richtung Kalabrien ab. An Dienstagen startet die Airline um 17:55 Uhr in der Schweiz und erreicht Lamezia Terme plangemäß um 19:55 Uhr. In die Gegenrichtung können Passagiere um 20:35 Uhr fliegen, sie werden um 22:50 Uhr am Genfer Flughafen erwartet. Samstags rollen die Maschinen von Easyjet bereits um 7 Uhr morgens in Genf vom Feld, die Landung in Süditalien erfolgt planmäßig um 9 Uhr. Retour bringt Easyjet Reisende um 9:40 Uhr ab Lamezia Terme in die Luft, die Flieger setzen nach Flugplandaten um 11:50 Uhr in der Schweiz auf.
 
Zwei wöchentliche Rotationen nach Antalya
 
Der türkische Badeort Antalya wird von Easyjet ab Genf im Juni, September und Oktober 2021 immer dienstags und samstags angesteuert. Während der Monate Juli und August sind die Verkehrstage Dienstag und Sonntag. Der Billigflieger nimmt das beliebte Urlaubsziel an der Türkischen Riviera erstmalig in den Genfer Flugplan auf. Antalya lockt Touristen mit einem traditionsreichen Hafen, goldenen Sandstränden und spannenden Zeugnissen der bis in die Antike zurückreichenden Geschichte der Stadt.
 
Über Easyjet
 
Der britische Günstigflieger Easyjet operiert seit 1995 von ihrer Basis am Flughafen London Luton. Sie landete als eine der ersten Fluggesellschaften am 31. Oktober 2020 am neuen deutschen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg. Im Portfolio stehen regulär mehrere hundert Routen in Europa, Nordafrika, der Türkei sowie dem Nahen Osten. Im Zuge der Corona-Pandemie hat Easyjet ihren Flugplan wie alle anderen Airlines reduziert.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.