Sie sind hier:

Easyjet legt neue Winterstrecken ab der Schweiz auf

München, 31.07.2019 | 09:03 | soe

Easyjet gibt Schweizer Reisenden im kommenden Winter 2017/2020 mehr Direktflugmöglichkeiten. Am Flughafen Basel werden neue Routen nach Agadir und Hurghada etabliert. Hinzu kommen drei wöchentliche Rotationen zwischen Genf und Prag.

Airbus von Easyjet Easyjet legt im Winter 2019/2020 drei neue Direktrouten ab Schweizer Flughäfen auf. © EasyJet
Ab dem 29. Oktober 2019 fliegt Easyjet immer dienstags, donnerstags und samstags vom Airport Basel-Mulhouse nach Agadir in Marokko. An Dienstagen und Samstagen steht der Start der Maschinen für 14:30 Uhr im Flugplan, die Ankunft in der Küstenstadt wird für 18:15 Uhr erwartet. Zurück geht es um 19 Uhr, Passagiere landen dann um 22:45 Uhr planmäßig wieder in der Schweiz. Donnerstags starten die Briten bereits um 6 Uhr morgens in Basel und landen um 9:45 Uhr in Agadir. Die rückwärtige Verbindung hebt um 10:30 Uhr ab und setzt nach Flugplandaten um 14:15 Uhr am Baseler Flughafen auf.

Nach Hurghada können Schweizer Passagiere ab dem 30. Oktober immer mittwochs mit Easyjet fliegen. Um 11:05 Uhr beginnt die Rotation, die Landung in Ägypten ist für 16:35 Uhr geplant. Wieder zurück geht es um 17:30 Uhr, die Reisenden erreichen Basel wieder um 21:40 Uhr.
Mit Genf erhält eine zweite Schweizer Basis eine neue Verbindung im Winter. Ab dem 1. November wird immer freitags und montags um 13:20 Uhr ein Flug nach Prag angeboten, der plangemäß um 15 Uhr landet. Zurück geht es an diesen Wochentagen um 15:35 Uhr mit einer erwarteten Landung um 17:35 Uhr. Mittwochs starten die Maschinen von Easyjet um 17:45 Uhr in Richtung der tschechischen Hauptstadt, die um 19:25 Uhr erreicht wird. Den Heimflug treten Reisende um 19:55 Uhr an und landen nach Plan wieder um 21:55 Uhr in Genf.
 

Weitere Nachrichten über Flug