Sie sind hier:

Sommerflugplan 2021: Edelweiss verbindet Zürich mit Jamaika

München, 19.02.2021 | 09:23 | cge

Die Schweizer Airline Edelweiss erweitert zum Frühjahr das Flugangebot. Die Fluggesellschaft verbindet im Sommerflugplan 2021 einmal pro Woche Zürich mit Montego Bay auf Jamaika. Weiterhin steuert Edelweiss die Malediven künftig ganzjährig an.

Edelweiss Airbus A330 Flug Edelweiss verbindet Zürich via Punta Cana mit Jamaika. © Edelweiss Air
Ab dem 29. März starten die Maschinen immer montags vom Flughafen Zürich via Punta Cana in der Dominikanischen Republik in Richtung Jamaika. Die Flieger heben um 13:15 Uhr ab und erreichen um 20:45 Uhr planmäßig Montego Bay. Die Reisezeit beträgt 13 Stunden und 30 Minuten. Die Flugzeuge in die Gegenrichtung starten um 22:15 Uhr auf Jamaika und landen am nächsten Tag um 16:45 Uhr wieder auf Schweizer Boden. Alle Angaben verstehen sich in Ortszeit. Die Flüge werden mit einem Airbus A330-300 durchgeführt und sind von März bis Oktober verfügbar.
 
Flüge auf die Malediven und Seychellen

Weiterhin fliegt Edelweiss nun ganzjährig auf die Malediven. Die Inselgruppe wird im März und April sowie im Oktober dreimal wöchentlich angeflogen, in den übrigen Monaten verkehren die Flieger zwischen der Schweiz und dem Inselstaat ein- bis zweimal pro Woche. Auf die Seychellen können Reisende im März und Mai zweimal pro Monat fliegen, im April und September besteht ein Umlauf zwischen Zürich und Mahé auf den Seychellen. In den Monaten Oktober bis Dezember ist der ostafrikanische Inselstaat einmal pro Woche erreichbar.
 
Über Edelweiss

Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss mit Sitz in Zürich wurde 1995 gegründet, ist seit 2008 eine Schwestergesellschaft der Swiss Airline und gehört zur Lufthansa-Gruppe. Von Zürich aus bedient die Airline sowohl Langstreckenziele, wie Cancún in Mexiko und Orlando in den USA, als auch europäische Ferienziele. Im Flugplan der Sommersaison finden sich Destinationen wie die Baleareninseln Mallorca und Ibiza, die griechischen Inseln Kos und Kreta sowie Catania auf Sizilien und Faro in Portugal.

Weitere Nachrichten über Flug