Sie sind hier:

Edelweiss Winterflugplan: Neue Flüge nach Kap Verde, Oman und Tansania

München, 23.09.2021 | 16:11 | lvo

Edelweiss hat neue Verbindungen im Rahmen des Winterflugplans 2021/2022 bekanntgegeben. Wie der Aerotelegraph am Donnerstag meldet, steuern die Schweizer in der kalten Jahreszeit insbesondere neue Sonnenziele an. Im Flugplan stehen unter anderem Kap Verde, Oman sowie mehrere Destinationen in Tansania.

Tansania: Sansibar Edelweiss fliegt im Winter 2021/2022 erstmals unter anderem nach Sansibar in Tansania.
Bereits ab Anfang Oktober werden die zwei neuen Edelweiss-Flugziele in Tansania bedient. Angeflogen werden der Flughafen Kilimandscharo in der Nähe des gleichnamigen Bergs sowie die paradiesische Insel Sansibar, die der Ostküste vorgelagert ist. Beide Airports werden zunächst einmal in der Woche immer freitags bedient, ab Ende Oktober kommt jeweils eine zweite wöchentliche Rotation an Dienstagen hinzu. Weiter nordwestlich steht mit der omanischen Hauptstadt Muscat ein weiteres neues Ziel im Flugplan. Die Metropole auf der Arabischen Halbinsel wird zunächst vereinzelt angeflogen, ab 11. Januar steht die Route schließlich mit mehreren wöchentlichen Umläufen im Programm.
 
Flüge mit Edelweiss nach Kap Verde
 
Erstmals verbindet Edelweiss die Basis in Zürich im Rahmen des künftigen Winterflugplans auch mit Kap Verde. Der Inselstaat im Atlantik wird ab dem 1. November ins Visier genommen. Dabei wird die nordöstlichste Insel des Archipels angesteuert, Sal. Geplant ist eine wöchentliche Verbindung, die ab November immer montags im Flugplan steht. Retour startet die Schwesterairline von Swiss immer am Dienstag auf Sal und erreicht die Schweiz nach rund sechsstündiger Flugzeit.
 
Winterflugplan: Reaktion auf Öffnung der Fernziele für Touristen
 
Fernziele stehen aktuell besonders hoch im Kurs – insbesondere, seitdem zahlreiche Länder ihre pandemiebedingten Einreisebeschränkungen wieder lockern. Den Trend bedient die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss im Winter 2021/2022 mit zahlreichen Flugzielen mit Schönwettergarantie. Vor allem Destinationen auf und rund um den afrikanischen Kontinent zählen dazu. Die genannten neuen Flugziele werden ergänzt durch Verbindungen in die Karibik: nach Costa Rica, in die Dominikanische Republik, nach Jamaika und Kuba. Im Indischen Ozean stehen die Malediven, Seychellen sowie Sri Lanka auf dem Plan. Auch die thailändische Insel Phuket wird angeflogen. Abgerundet wird der Winterflugplan durch zahlreiche Flugrouten nach Ägypten, Italien, Marokko, Portugal, Spanien sowie nach Island.

Weitere Nachrichten über Flug