Sie sind hier:

BER: Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet am 31. Oktober

München, 30.10.2020 | 09:43 | soe

Am 31. Oktober 2020 wird der neue Flughafen Berlin-Brandenburg nach 14-jähriger Bauzeit eröffnet. Die erste Landung soll am Eröffnungstag durch eine Sondermaschine der Lufthansa erfolgen, geplant ist ein vollständig klimaneutraler Flug. Die ersten Airlines mit Linienflugbetrieb am BER werden neben der Lufthansa auch die Schwester-Airlines Austrian, Brussels, Eurowings und Swiss.

Flughafen Berlin Brandenburg Schriftzug Am 31. Oktober 2020 eröffnet der neue Flughafen Berlin-Brandenburg. © Alexander Obst, Marion Schmieding, BER
Der Sonderflug LH2020 soll am 31. Oktober 2020 um 12:50 Uhr im München starten und den Flughafen BER planmäßig um 14 Uhr erreichen. Als Passagiere werden Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr sowie 40 Gäste an Bord der Maschine mit dem Namen „Neubrandenburg“ sein. Damit erfolgt die erste Landung nach offizieller Eröffnung des Airports durch den Luftfahrtkonzern, der zu Beginn das stärkste Angebot an Flügen stellen wird. Nach eigener Aussage bietet Lufthansa rund 30 Prozent der Verbindungen am BER an.
 
Dennoch startet die Fluggesellschaft durch die anhaltende Corona-Pandemie zunächst verhaltener als geplant an dem neuen Standort. So wird es vorerst keine direkten Interkontinentalflüge ab dem BER geben. Der reguläre Linienflugverkehr wird von der Lufthansa am 4. November aufgenommen, den Anfang macht eine Maschine von Eurowings. Sie ist eines von insgesamt 30 Flugzeugen der Airline, die im bevorstehenden Winter eingesetzt werden sollen.

Weitere Nachrichten über Flug