Sie sind hier:

Eurowings verbindet Dortmund und Rhodos

München, 23.04.2021 | 09:17 | cge

Eurowings vergrößert das Flugangebot ab Dortmund für den Sommer 2021. Die Airline nimmt dann die Verbindung Dortmund – Rhodos in den Flugplan auf. Die Flugzeuge verkehren zweimal wöchentlich zwischen Nordrhein-Westfalen und der griechischen Insel.

Flugzeuge von Eurowings Eurowings verbindet Dortmund und Rhodos. © Lufthansa
Ab dem 2. Juli starten die Maschinen immer freitags und montags vom Flughafen Dortmund nach Rhodos. Die Flieger heben an Freitagen um 6:50 Uhr ab und erreichen die griechische Insel nach drei Stunden und 30 Minuten planmäßig um 11:20 Uhr. In die Gegenrichtung ist der Start für 12:05 Uhr angesetzt, die Landung in Dortmund ist für 14:45 Uhr vorgesehen. Die Flüge in die Gegenrichtung benötigen zehn Minuten länger und kommen somit auf eine Flugzeit von drei Stunden und 40 Minuten. Montags rollen die Flieger um 12:30 Uhr von der Dortmunder Startbahn und landen um 17 Uhr auf griechischem Boden. Der Start in Richtung Deutschland steht an Montagen für 17:45 Uhr im Flugplan. Die Landung in Dortmund wird um 20:25 Uhr erwartet. Alle Angaben verstehen sich in Ortszeit.
 
Weitere Ziele ab Dortmund
 
Neben der neuen Flugstrecke nach Rhodos weitet Eurowings bereits ab Juni das Flugangebot um sechs weitere Direktrouten in den Mittelmeerraum aus. Spanien-Liebhaber können sich über die Verbindungen nach Alicante und Málaga freuen. Zudem kommen mit den Zielen Catania auf Sizilien und Neapel zwei neue Italien-Strecken ab Dortmund hinzu. Neue griechische Reiseziele sind Heraklion auf Kreta und Kavala am Golf von Thasos.
 
Einreise nach Griechenland
 
Eine Einreise nach Griechenland ist für deutsche Urlauber mit der Vorlage eines maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Tests möglich. Die Testpflicht gilt für Reisende ab sechs Jahren. Wer bereits eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus erhalten hat, benötigt keine Testbescheinigung. In Einzelfällen wird jedoch bei der Ankunft in Griechenland ein kostenfreier Schnelltest durchgeführt. Eine Quarantänepflicht für Einreisende aus der EU-Staaten und dem Schengen-Raum mit vollständiger Impfung oder negativem Testergebnis besteht seit dem 19. April 2021 nicht mehr. Dies gilt für Einreisen auf dem Luftweg neben Ankünften über den Flughafen Rhodos auch für die Airports Athen, Chania, Heraklion, Korfu, Kos, Mykonos, Santorini oder Thessaloniki oder für den Landweg über Promachonas und Nymfaia (Bulgarien). Weiterhin müssen Einreisende spätestens 24 Stunden vor Abreise nach Griechenland ein Passenger Locator Formular ausfüllen. Als Bestätigung erhalten Reisende einen QR-Code per E-Mail, der bei Ankunft vorgezeigt werden muss. Griechenland gilt derzeit vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet, durch das Auswärtige Amt besteht eine Reisewarnung.

Weitere Nachrichten über Flug