Sie sind hier:

Eurowings stellt Sommerflugplan für 2018 vor

München, 18.09.2017 | 17:00 | mja

Reisende ab Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Köln, Memmingen, München, Stuttgart sowie Palma de Mallorca und Salzburg in Österreich können sich ab kommendem Sommer über gleich mehrere neue Direktziele mit Eurowings freuen. Wie die Lufthansa-Tochter vergangenen Donnerstag mitteilte, sind es insgesamt 22 zusätzliche Routen. Hannover wächst unter anderem um Korfu, Rhodos, Kos und Monastir.

Strand in Florida Im kommenden Sommer geht es neu von München nach Florida.
München wird um neun Langstreckenverbindungen reicher. Ab Sommer 2018 geht es dann von der bayerischen Hauptstadt nach Bangkok in Thailand, Las Vegas in Nevada, Montego Bay in Jamaika, Mauritius sowie Puerto Plata und Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Zudem sollen auch die Ziele Fort Myers in Florida, Varadero in Kuba und Windhoek in Namibia im künftigen Flugplan stehen. Neben Hannover wird auch Hamburg jeden Dienstag und Samstag mit Korfu verbunden. Zudem können Reisende ab der Hansestadt auch nach Jersey fliegen.

Am Stuttgarter Airport werden im kommenden Sommer gleich fünf neue Verbindungen hinzukommen. Neben Alicante in Spanien, Newquay in Großbritannien, Venedig und Palermo in Italien verbindet Eurowings dann auch die griechische Insel Zakynthos mit Baden-Württemberg. Fort Myers steht dagegen ab Köln jeden Freitag auf dem Flugplan.

Reisende ab Salzburg können sich auf eine Nonstop-Verbindung nach Kreta freuen. Die neue Griechenland-Strecke wird jeden Freitag bedient. Von Düsseldorf geht es dagegen neu nach Korfu. Dieser Flug startet dann jeden Samstag. Von Palma aus heben  ab Sommer 2018 wöchentlich drei Maschinen nach Memmingen ab.

Weitere Nachrichten über Flug