Sie sind hier:

Flugausfälle und Verspätungen am Flughafen Amsterdam-Schiphol

München, 25.07.2019 | 09:17 | soe

Am Flughafen Amsterdam-Schiphol sorgt seit gestern Nachmittag eine Störung im Betankungsprozess der Flugzeuge für zahlreiche Verspätungen und annullierte Verbindungen. Mehr als 100 Maschinen konnten nicht wie geplant betankt werden, über 20.000 Passagiere saßen am Flughafen fest. Durch die massiven Verzögerungen werden auch für den heutigen Tagesverlauf noch Flugausfälle und Verspätungen erwartet.

KLM Flugzeug startet KLM rechnet nach einer Betankungsstörung am Flughafen Amsterdam-Schiphol auch heute noch mit Einschränkungen. © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Der externe Dienstleister Fuel Supply, der für die Betankung der Flugzeuge in Schiphol zuständig ist, meldete erstmalig am 24. Juli um 13 Uhr einen Fehler im System. In der Folge fielen allein bis zum Mittwochabend 180 Flüge aus, Tausende gestrandete Passagiere mussten in Hotelzimmern oder sogar auf Feldbetten am Flughafen übernachten. Zahlreiche Flugzeuge mit dem Ziel Amsterdam wurden zu alternativen Flughäfen umgeleitet.
 
Zwar konnten die Störungen am Mittwochabend behoben und die Maschinen ab 21:45 Uhr wieder betankt werden, jedoch dauern die Auswirkungen auch am Donnerstag noch an. Das teilt die niederländische Airline KLM auf ihrer Website mit. Passagiere, die heute ab, über oder nach Amsterdam-Schiphol fliegen möchten, sollten sich vor der Anreise zum Flughafen über den Status ihrer Verbindung informieren.

Weitere Nachrichten über Flug