Sie sind hier:

Flugausfälle: Flughafen Alicante in Spanien nach Feuer geschlossen

München, 16.01.2020 | 09:44 | lvo

Am Mittwoch brach ein Feuer am spanischen Flughafen Alicante aus, woraufhin er geschlossen wurde. Auch am Donnerstag kann voraussichtlich bis zum Nachmittag kein Flugverkehr stattfinden, wie spanische Medien berichten. Es kommt zu Verspätungen und Flugausfällen in dem Urlaubsort.

Spanien: Alicante Strand Der Flughafen im spanischen Alicante ist nach einem Brand geschlossen.
Laut Las Provincias kann der Betrieb am Aeropuerto de Alicante-Elche bis etwa 14:30 Uhr am Donnerstag nicht planmäßig stattfinden. In dieser Zeit sind 35 geplante Flugverbindungen annulliert worden. Wie das Portal Flightstats misst, sind derzeit sechs Starts und eine ankommende Maschine gestrichen. Hinzu kommen zahlreiche verspätete Flüge. Betroffen sind insbesondere die spanischen Fluggesellschaften Hop, Air Nostrum und Iberia, die aktuell die meisten Verzögerungen zu verzeichnen haben. Die Schließung des Flughafens in Alicante und die damit einhergehenden Einschränkungen wirken sich auf den gesamten spanischen Luftverkehr aus: So kommt es auch am Hauptstadtairport Madrid-Barajas bereits zu Flugausfällen.

Die Löscharbeiten im südostspanischen Alicante dauern derweil noch immer an. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang nicht geklärt. Das Feuer brach auf dem Dach aus und war auch vom Terminal aus zu sehen. Der Flughafen war daraufhin am Mittwoch evakuiert und alle restlichen Flüge des Tages gestrichen worden. Einige Verbindungen konnten zu benachbarten Airports umgeleitet werden.

Weitere Nachrichten über Flug