Sie sind hier:

Flughafen Dortmund: Corona-PCR-Test ab sofort im Angebot

München, 08.02.2021 | 09:21 | cge

Der Flughafen Dortmund erweitert das Corona-Testangebot für Reisende und Besucher. Zu dem bereits bestehenden Angebot für Antigen-Tests kommt nun die Möglichkeit, einen PCR-Test durchführen zu lassen. Dieser wird von Flugreisenden derzeit zur Einreise in viele Länder benötigt.

Flughafen Dortmund Außenansicht Der Flughafen Dortmund bietet nun auch PCR-Tests an. © Dortmund Airport
Der Anbieter Medicare sorgt für die Durchführung der Tests am Airport Dortmund. Das Ergebnis erhalten Getestete nach etwa 24 Stunden per E-Mail. Im Testzentrum des Flughafens Dortmund können sich nicht nur Reisende testen lassen, die ein negatives Testergebnis zur Einreise oder Rückreise benötigen. Auch Bürger aus der Region können am Airport eine Testung auf das Coronavirus durchführen lassen.
 
Testzentrum am Flughafen Dortmund

Das Testzentrum am Dortmunder Airport wird bereits seit dem 1. Januar betrieben. Bisher wurden lediglich Schnelltests durchgeführt. Mit der Einführung der PCR-Tests reagiert der Betreiber nach eigenen Aussagen auf die steigende Nachfrage durch Flugreisende. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird eine Online-Termin-Reservierung über das Portal der Medicare-Testzentren empfohlen. Das Testzentrum hat täglich von 7 bis 23 Uhr geöffnet. Der PCR-Tests kostet 79,90 Euro, ein Antigen-Schnelltest hat einen Preis von 39,90 Euro. Das Testzentrum befindet sich auf der Ankunftsebene des Flughafens.
 
Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten

Nicht nur für die Einreise in andere Länder ist die Vorlage eines negativen Testergebnisses aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nötig. Auch bei der Rückkehr nach Deutschland besteht eine Testpflicht für Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen. Der Test muss innerhalb von 48 Stunden nach Einreise beim zuständigen Gesundheitsamt nachgewiesen werden. Die Vorlage kann auf Papier oder digital erfolgen. Für Einreisende aus Hochinzidenz- und Virusvarianten gelten strengere Regeln. Für diese Personengruppe gilt die Vorlage des Tests direkt bei der Einreise.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.