Sie sind hier:

Flughafen Dortmund: Corona-Schnelltest ab sofort kostenfrei

München, 15.03.2021 | 09:48 | cge

Am Flughafen Dortmund wird das Testangebot auf das Coronavirus ausgeweitet. Seit dem 14. März 2021 werden am Airport auch kostenfreie Corona-Schnelltests durchgeführt. Medicare, der Betreiber des Testzentrums, reagiert damit auf die neue Testverordnung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Flughafen Dortmund Außenansicht Am Flughafen Dortmund werden Corona-Schnelltests kostenfrei durchgeführt. © Dortmund Airport
Die Regularien des Landes sehen vor, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal wöchentlich mithilfe eines Schnelltests auf das Coronavirus testen lassen können. Für eine Testung am Flughafen empfiehlt der Betreiber, vorher online einen Termin zu reservieren, um Wartezeiten zu verkürzen. Einen kostenfreien Schnelltest können nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland erhalten. Zum Test müssen der Personalausweis und die Versichertenkarte der Krankenkasse mitgebracht werden. Die Probe wird aus dem Nasenrachenraum entnommen und direkt vor Ort ausgewertet. Das Ergebnis liegt bereits nach 15 Minuten vor. 
 
Testzentrum in Dortmund bereits etabliert

Das Testzentrum am Flughafen Dortmund ging am 1. Januar 2021 zunächst mit der Durchführung von Schnelltests an den Start, bevor Anfang Februar ebenfalls PCR-Tests in das Angebot aufgenommen wurden. Laut Informationen von Medicare wurden seit Beginn bereits rund 20.000 Tests am Dortmunder Airport durchgeführt. Das Testzentrum hat täglich von 7 bis 23 Uhr geöffnet. Es befindet sich auf der Ankunftsebene des Flughafens.
 
Testpflicht für Reisende

Sowohl für Reisende ins Ausland als auch Rückreisende nach Deutschland genügt jedoch häufig ein Schnelltest nicht. Hierfür wird die Vorlage des negativen Ergebnisses eines PCR-Tests notwendig. Für Personen, die aus einem Risikogebiet zurück nach Deutschland kommen, gilt der Nachweis eines negativen PCR-Tests innerhalb von 48 Stunden nach Einreise beim zuständigen Gesundheitsamt. Für Rückreisende aus Hochinzidenz- und Virusvariantengebieten greifen strengere Regeln. Diese Personengruppe muss das Testergebnis bereits direkt bei der Einreise vorlegen. Die Kosten für diese Tests trägt der Reisende selbst.

Weitere Nachrichten über Flug