Sie sind hier:

Flughafen Frankfurt: Airail-Check-in wieder nutzbar

München, 30.06.2021 | 09:00 | cge

Am Flughafen Frankfurt ist der Airail-Bereich wieder nutzbar. Seit dem 29. Juni 2021 können Fluggäste der Lufthansa, die am Fernbahnhof des Airports ankommen, direkt ihr Gepäck einchecken. Aufgrund niedriger Passagierzahlen während der Corona-Pandemie stand der Check-in-Bereich im Übergangsbauwerk zwischen Fernbahnhof und Terminal 1 seit März 2020 still.

Flughafen Frankfurt Fernbahnhof Am Flughafen Frankfurt ist der Airail-Bereich wieder nutzbar. © Fraport AG
Wer mit dem Zug zum Flughafen Frankfurt anreist, kann das Reisegepäck künftig wieder direkt am Fernbahnhof abgeben. Die Wegzeiten werden mit der frühen Aufgabe verkürzt und Fluggäste können sich direkt zur Sicherheitskontrolle begeben. Die Lufthansa-Express Rail-Passagiere können während der Ferienzeit an dieser zusätzlich eine Fastlane nutzen. Durch eine verbesserte Beschilderung ist der Weg von der Bahn zum Check-in nun außerdem leichter zu finden.
 
Landung in Frankfurt
 
Der Airail-Bereich funktioniert auch umgekehrt. Lufthansa-Passagiere, die mit dem Flugzeug in Frankfurt landen, können ab sofort ebenfalls ihr Gepäck erst kurz vor ihrem Einstieg in den Zug abholen. Die Gepäckstücke der Express Rail-Kunden werden bevorzugt aus der Maschinen entladen und direkt zum Airail-Bereich gebracht.
 
Neue Express Rail-Verbindungen nach Frankfurt
 
Das Express Rail-Angebot der Deutschen Bahn und der Lufthansa wird zur zweiten Jahreshälfte zudem weiter ausgebaut. Derzeit besteht dieses aus 134 Zubringerzügen, die aus 17 deutschen Städten Passagiere an den Flughafen Frankfurt bringen. Ab dem 1. Juli 2021 werden Hamburg und Frankfurt viermal täglich miteinander verbunden, die bayerische Landeshauptstadt München erhält zehn Abfahrtszeiten pro Tag. Per Lufthansa Express-Zug ist Hamburg dann innerhalb von drei Stunden und 45 Minuten erreichbar, nach München benötigen die Bahnen drei Stunden und 30 Minuten. Ab Dezember 2021 folgen weitere ICE-Sprinter-Verbindungen, die die Fahrzeiten zwischen den Städten beschleunigen. Schneller nach Frankfurt gelangen Fluggäste dann ab München und Nürnberg sowie auf der Strecke von Hamburg via Hannover an den Frankfurter Airport.

Weitere Nachrichten über Flug