Sie sind hier:

Flughafen Frankfurt: Sommerflugplan 2022 mit 285 Zielen

München, 24.03.2022 | 09:10 | rpr

Der Flughafen Frankfurt am Main hat seinen Sommerflugplan 2022 bekanntgeben. Mit Umstellung vom Winter- auf das Sommerangebot am 27. März dürfen sich Flugreisende auf insgesamt 285 Kurz-, Mittel- und Langstreckenziele freuen. Neben zahlreichen neuen Verbindungen nach Nordamerika wurde auch das Angebot zu beliebten Urlaubsdestinationen im Mittelmeerraum erweitert.

Flughafen Frankfurt Der Flughafen Frankfurt hat den Sommerflugplan 2022 bekanntgegeben. © Fraport AG
Als größtes deutsches Drehkreuz startet der Flughafen Frankfurt in eine vielseitige Sommersaison. Mit insgesamt 285 Destinationen, die von 81 Airlines bedient werden, erhöht der Airport seine Kapazitäten im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Insbesondere die Lufthansa erweitert hierbei das Flugangebot ab ihrem Heimatflughafen mit neuen Verbindungen nach Europa und Nordamerika: Neben Kurzstreckenflügen nach Liverpool, ins französische Rennes und Stavanger in Norwegen geht’s auf der Langstrecke erstmalig nach St. Louis in Missouri und in Kanadas Hauptstadt Ottawa.
 
Neue Mittel- und Langstreckenziele mit Eurowings Discover
 
Auch die zum Lufthansa-Konzern gehörende Airline Eurowings Discover erweitert das Flugangebot in Richtung Nordamerika. Neben der Fortsetzung der Verbindung nach Tampa in Florida geht es ab dem Sommer 2022 erstmalig nach Las Vegas, Salt Lake City, Fort Myers, Anchorage, Halifax, Phoenix und Calgary. Darüber hinaus dürfen sich Urlauberinnen und Urlauber über neue Fernreiseverbindungen nach Südostafrika freuen: Neben den Victoria Falls in Simbabwe reisen sie auch an den Kilimandscharo in Tansania. Mit Panama City wird darüber hinaus ein neues Ziel am Pazifik bedient. Beliebte innereuropäische Urlaubsdestinationen finden Reisende mit Flügen nach Madeira und Kreta.

Neue Mittelmeerziele mit Condor
 
Auch Condor bereichert den Sommerflugplan 2022 des Frankfurter Flughafens mit neuen Verbindungen in den Süden Europas. Mit bis zu vier Flügen pro Woche geht es mit der deutschen Airline an die Französische Riviera nach Nizza. Auch Flüge ins spanische Málaga, auf die griechische Insel Kefalonia und in Georgiens Hauptstadt Tiflis erweitern das Angebot zu beliebten Urlaubsdestinationen. Mit der Wiederaufnahme der Verbindungen nach Phoenix, Baltimore, Minneapolis, Fairbanks und Whitehorse fährt Condor auch auf der Langstrecke wieder auf. Ab Mai geht es zudem nach New York, Los Angeles, San Francisco und Boston. Darüber hinaus verbindet Air Baltic mit drei Rotationen pro Woche Frankfurt mit der finnischen Stadt Tampere; der irische Lowcoster Ryanair stellt seinen Flugbetrieb am Frankfurter Airport hingegen ein.

Weitere Nachrichten über Flug