Sie sind hier:

Flughafen Hamburg: Vollautomatische Gepäckaufgabe Stationen eingeweiht

München, 25.01.2018 | 11:18 | hze

Der Flughafen Hamburg hat sein Angebot für Flugreisende erweitert. Wie der Airport am Dienstag bekannt gab, wurden zehn neue Self-Bag-Drop-Automaten im Terminal 1 offiziell eingeweiht. Aktuell können Passagiere von Air France, Easyjet und KLM ihr Gepäck hier selbstständig aufgeben und einchecken, andere Airlines sollen in Zukunft folgen. In Kombination mit Check-in Automaten sowie beratendem Personal vor Ort sollen Fluggäste künftig mehr Unabhängigkeit und Flexibilität beim Abflug gewinnen.

Flughafen Hamburg Terminal 1 Die neuen Self-Bag-Drop-Automaten befinden sich im Terminal 1 des Hamburger Flughafens. ©M.Penner/Flughafen Hamburg
Die zehn Self-Bag-Drop-Terminals der neusten Generation wurden bereits im November 2017 in Betrieb genommen und nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Auf einem Display wählt der Passagier zunächst die Fluggesellschaft aus und scannt eine passende Bordkarte ein. Nach der Beantwortung einer Sicherheitsfrage zum Kofferinhalt scannt das Terminal Größe und Gewicht des Gepäckstücks und druckt anschließend den Anhänger mit dem Strichcode aus, der nur noch am Koffer befestigt werden muss.

Dabei erkennt das Gerät, ob es sich um Sperrgut handelt – etwa Kinderwagen oder Trekkingrücksäcke, deren Gurte die Förderbänder der Gepäckanlage verstopfen könnten. In einem letzten Schritt prüft das Gerät, ob Strichcode und Gepäckstück zueinanderpassen, um Irrtümer oder gar missbräuchliche Benutzung auszuschließen. Ist alles in Ordnung, wird der Koffer fotografiert und in das Gepäcksystem des Flughafens überstellt. Das Bild dient Kunden laut Airport bei Beschädigung oder Verlust als Nachweis, dass es unbeschädigt aufgegeben wurde.

Der Flughafen Hamburg nimmt bei der vollautomatischen Gepäckabfertigung in Deutschland eine Vorreiterrolle ein. Bereits 2014 wurde ein erster Automat im Terminal 1 installiert, schon damals nutzte Easyjet das System für seine Kunden. Generell setzt der Billigflieger häufig auf automatisierte Abläufe am Airport. So eröffnete Easyjet im Mai 2016 den weltweit größten Self-Service-Gepäckschalter in London Gatwick. Auf mehr als 5.000 Quadratmetern stehen Passagieren des Lowcosters hier insgesamt 48 automatische Gepäckannahme-Automaten zur Verfügung.

Weitere Nachrichten über Flug