Sie sind hier:

Flughafen Hamburg: Streik am 1. Juli

München, 29.06.2022 | 14:28 | soe

Am Flughafen Hamburg wurde für den 1. Juli ein 24-stündiger Streik angekündigt. Aufgerufen hat zu der Protestaktion die Gewerkschaft Verdi, ab der Frühschicht soll das Personal der Instandhaltung die Arbeit niederlegen. Die Auswirkungen auf den Flugbetrieb sind bisher noch nicht abzusehen.

Flughafen Hamburg Rollfeld Am Airport Hamburg droht am 1. Juli ein Streik des Instandhaltungspersonals. © Flughafen Hamburg
Beteiligen sollen sich an dem Streik am Freitag die Beschäftigten der Real Estate Maintenance (RMH), welche sich an dem Hamburger Airport um die Wartung der Gepäckbeförderungstechnik, der Pisten und weiterer technischer Infrastrukturen kümmern. Verdi kündigte die Aktion am heutigen Mittwoch an, sie will damit eine Erhöhung der Löhne um 8,5 Prozent über zwölf Monate durchsetzen. Über die Streikbeteiligung und die konkreten Auswirkungen auf den Flugbetrieb ist derzeit noch nichts bekannt. Für Reisende ist es ratsam, sich vorab über den Status ihrer gebuchten Verbindung zu informieren.
 
Herausforderungen am Hamburger Flughafen
 
Der Airport Hamburg kämpft seit Wochen mit einer dünnen Personaldecke, weshalb Passagiere und Passagierinnen häufig längere Wartezeiten als üblich in Kauf nehmen müssen. Zuletzt sorgten große Kofferberge für Schlagzeilen, die ihren Besitzern und Besitzerinnen nachgeliefert wurden und nun auf die Zustellung warten. Nach Medienberichten haben sich inzwischen hunderte Gepäckstücke angesammelt. Da in der kommenden Woche in Hamburg sowie in den nahen Bundesländern Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern die Schulferien beginnen, droht eine Verschärfung der Lage.
 
Auch Streik am Flughafen Marseille
 
Nicht nur in der Hansestadt droht am 1. Juli eine Beeinträchtigung des Flugverkehrs durch einen Streik. Auch in Südfrankreich wurde ein Ausstand angekündigt: Am Flughafen Marseille Provence wollen die Sicherheitsbediensteten am Freitag um 6 Uhr die Arbeit niederlegen, andauern soll die Aktion bis zum 4. Juli ebenfalls um 6 Uhr. Auch die Mitarbeiter der Fluggesellschaft Air France sind am 1. Juli von 10 bis 14 Uhr zum Streik aufgerufen. In der Folge kann es zu Störungen des Flugbetriebs an dem südfranzösischen Airport kommen.

Weitere Nachrichten über Flug

16.08.2022

Eurowings Discover: Möglicher Streik bei Lufthansa-Tochter droht

Die Lufthansa-Tochter Eurowings Discover ist möglicherweise bald von einem Streik bedroht. Die Gewerkschaft UFO fordert neue Tarifverhandlungen und droht mit weiteren Schritten.

15.08.2022

Mehr Spanien-Flüge: Ryanair verbindet Nürnberg mit Sevilla

Im kommenden Winter haben Reisende ab Nürnberg eine besonders große Auswahl an Flugzielen in Spanien. Ryanair nimmt das andalusische Sevilla neu ins Programm.

15.08.2022

Flughafen Amsterdam Schiphol entschädigt für verpasste Flüge

Der Flughafen Schiphol hat vor, Passagiere und Passagierinnen für verpasste Flüge zu entschädigen, die sie aufgrund langer Wartezeiten nicht erreicht haben. Hierfür ist ein Antrag an den Airport zu stellen.

12.08.2022

Portugal: Flughafen-Streik vom 26. bis 28. August statt eine Woche früher

In Portugal wurde der landesweite Flughafenstreik vom 19. bis 21. August abgesagt. Nun hat eine der Gewerkschaften jedoch eine Woche später zu einem anderen Ausstand aufgerufen.

10.08.2022

Flughafen München: Streik am 10. August

Am Flughafen München wurde für den 10. August ein Warnstreik angekündigt. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten von Swissport zum Arbeitsausstand aufgerufen.

09.08.2022

Island: Vulkanausbruch soll Flugverkehr nicht gefährden

In Island kommt es am Vulkan Fagradalsfjall seit der vergangenen Woche immer wieder zu Eruptionen. Ein neues Flugchaos durch Asche wie im Jahr 2010 soll aber nicht drohen.