Sie sind hier:

Flughafen Mallorca: Corona-Test voraussichtlich ab Mitte März erhältlich

München, 24.02.2021 | 09:22 | rpr

Am Flughafen Palma de Mallorca entsteht ein neues Corona-Testzentrum. Abfliegende Passagiere sollen hier die Möglichkeit bekommen, sich mittels PCR- oder Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen zu lassen. Die Eröffnung verzögert sich allerdings bis voraussichtlich Mitte März, so die Mallorcazeitung.

Corona PCR Test Abstrich Am Flughafen Palma de Mallorca eröffnet voraussichtlich Mitte März ein Corona-Testzentrum.
Das neue Testzentrum wird sich im Abflugbereich des Airports befinden und von dem Unternehmen Eurofins Megalab betrieben. Künftig können sich hier alle abfliegenden Passagiere auf das Coronvirus testen lassen, für ankommenden Flugreisende soll das Zentrum nicht zur Verfügung stehen – Reisende aus ausländischen Risikogebieten müssen weiterhin bereits vor Abflug ein negatives PCR- oder TMA-Testergebnis für die Einreise nach Spanien vorweisen. Die Eröffnung des Testzentrums verzögert sich nach Aussage des Testzentrum-Betreibers noch bis voraussichtlich Mitte März. Weitere Informationen sollen in den kommenden Tagen folgen.
 
Kosten für Corona-Test
 
Abfliegende Passagiere werden im Testzentrum des Flughafens Palma de Mallorca die Möglichkeit haben, sich sowohl mittels PCR- als auch Antigen-Test auf das Coronavirus testen zu lassen. Medienberichten zufolge sollen sich die Kosten für einen PCR-Test auf einen Preis zwischen 58 und 70 Euro belaufen. Für einen Antigen-Test fallen Kosten zwischen 24 und 29 Euro an. Nach Aussage des Flughafenbetreibers Aena werden sich die Preise für die Tests am Markt orientieren.
 
Spanien nicht mehr Hochinzidenzgebiet
 
Erst am vergangenen Freitag, den 19. Februar, hat das Robert Koch-Institut die Herabstufung Spaniens von einem Hochinzidenzgebiet zu einem Risikogebiet bekanntgegeben. Diese ist seit dem 21. Februar gültig. Nach Informationen des Auswärtigen Amtes müssen Rückreisende nach Deutschland nun nicht mehr vor Abflug in Spanien einen negativen Corona-Test vorlegen. Jetzt reicht es aus, wenn bis spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negativer Test nachgewiesen wird. Eine digitale Reiseanmeldung vor der Rückreise ist allerdings weiterhin verpflichtend, ebenso bleibt die zehntägige Quarantäneregelung bestehen.

Weitere Nachrichten über Flug

24.06.2022

Lufthansa streicht 2200 Flüge im Sommer

Lufthansa hat aufgrund akuter Personalnot 2.200 weitere Flüge des Sommerflugplans gestrichen. Vor allem Verbindungen innerhalb Europas und Deutschlands sind betroffen.

24.06.2022

Marseille: Streik der Fluglotsen vom 25. bis 27. Juni

Die Flugsicherung des Marseille Area Control Centers plant vom 25. bis 27. Juni in den Streik zu treten. Flugreisende in Südfrankreich müssen sich auf Verspätungen und Annullierungen einstellen.

23.06.2022

Corendon fliegt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah

Die Ferienfluggesellschaft Corendon Airlines fleigt im Winter 2022/2023 nach Ras Al-Khaimah am Persischen Golf. Damit bietet sie zum ersten Mal eine Direktverbindung zwischen dem Emirat und Deutschland an.

22.06.2022

Streik bei Brussels Airlines ab 23. Juni

Piloten und Pilotinnen sowie das Kabinenpersonal von Brussels Airlines wollen vom 23. bis zum 25. Juni streiken. Der Ausstand bei der Lufthansa-Tochter findet zeitgleich mit dem EU-Gipfel in Brüssel statt.

22.06.2022

Ryanair: Streik des Kabinenpersonals in mehreren europäischen Ländern

Das Kabinenpersonal von Ryanair plant in den nächsten Tagen in mehreren europäischen Ländern Streikmaßnahmen. Von den Arbeitsausständen sind wahrscheinlich auch Urlaubsflüge betroffen.

22.06.2022

Easyjet: Streik in Spanien im Juli

Das spanische Kabinenpersonal von Ferienflieger Easyjet hat für neun Tage im Juli einen Streik angekündigt. Stattfinden soll er an jedem zweiten Wochenende des Monats.