Sie sind hier:

Flughafen München weitet aktives Streckennetz wieder aus

München, 15.06.2020 | 09:08 | soe

Der Flughafen München stockt die Auswahl an Flugzielen deutlich auf. Ab sofort stehen wieder 60 Destinationen auf der Agenda des Airports, doppelt so viele wie bislang. Ab dem 1. Juli soll die Zahl der angebotenen Routen dann noch einmal auf insgesamt 90 ansteigen.

Blick auf den Münchner Marienplatz: Wird die Stadtsparkasse München bald Strafzinsen von Privatkunden verlangen Ab Mitte Juni können Passagiere in München wieder zu mehr Flugzielen reisen.
Mit Aufhebung der Reisewarnung für die meisten europäischen Länder ab dem 15. Juni werden wieder zahlreiche beliebte Ziele auf der Nah- und Mittelstrecke bedient. So stehen seit dieser Woche beispielsweise erneut Barcelona, London, Madrid und Nizza im Münchener Flugplan. Auf der Langstrecke kehrt das indische Neu-Delhi in die Liste der Ziele zurück. In zwei Wochen halten dann noch mehr Destinationen Einzug in die Münchener Start- und Landelisten, so können Passagiere wieder nach Alicante, Malta und Korfu fliegen. Vorläufig werden die meisten Ziele jedoch noch mit einer geringeren Frequenz bedient als üblich.
 
Auch am Flughafen Wien gibt es positive Aussichten, dort wird der Passagierverkehr am 15. Juni durch Austrian Airlines wiederaufgenommen. Geplant sind zunächst 20 Ziele ab der österreichischen Hauptstadt, das Netz soll dann schrittweise weiter ausgebaut werden. Noch im Juni kehren mit Brussels, Emirates, Sunexpress und weiteren Airlines auch andere Akteure wieder in den Flugverkehr in Wien zurück.

Weitere Nachrichten über Flug