Sie sind hier:

Flughafen Phuket in Thailand wird geschlossen

München, 31.03.2020 | 09:35 | lvo

Phuket schottet sich weiter ab. Nachdem bereits die Straßen und Häfen der beliebten thailändischen Urlaubsregion abgeriegelt wurden, folgt nun auch eine Sperre des Luftraums. Am 10. April soll schließlich der Flughafen Phuket für den Verkehr schließen.

Flughafen Phuket Der Flughafen Phuket schließt vom 10. bis zum 30. April wegen des Coronavirus.
Phuket macht alle Ein- und Ausreisewege der Inselprovinz unpassierbar. Hintergrund der Abschottung ist eine Eindämmung des Coronavirus. Die Schließung des Flughafens von Phuket soll voraussichtlich bis zum 30. April andauern. Bevor der Airport dichtmacht, gibt es jedoch noch mehrere Rückholflüge, damit die letzten Reisenden vor Ort den Heimweg antreten können. Auch Condor fliegt im Rahmen seines Rückholprogramms am 6. sowie am 8. April von Phuket nach Bangkok und von dort am Folgetag nonstop nach Frankfurt.

In Thailand gilt bereits seit Donnerstag, 26. März, der Ausnahmezustand mit zahlreichen Einschränkungen im ganzen Land sowie der Schließung der Grenzen für Ausländer. Strände, Zoos und das Vergnügungsviertel sind geschlossen. Die Provinz Phuket hat am Montag, 30. März, ihre Häfen und Zufahrtsstraßen gesperrt, weder die Ein- noch die Ausreise ohne triftigen Grund sind erlaubt. Lediglich Warenverkehr und Transporte lebensnotwendiger Güter wie medizinischer Geräte dürfen noch passieren.

Weitere Nachrichten über Flug