Sie sind hier:

Thailand: Flughafen Chiang Rai geschlossen

München, 03.08.2022 | 12:35 | lvo

Der Flughafen von Chiang Rai im Norden Thailands ist seit dem Wochenende vorübergehend geschlossen. Die Sperrung dauert thailändischen Medienberichten zufolge noch einige Tage an. Als Ausweichflughafen soll der Airport in Chiang Mai dienen.

Thailand: Chiang Rai weißer Tempel Der Flughafen von Chiang Rai in Thailand ist derzeit geschlossen.
Update vom 3. August, 12:30 Uhr:

Wie am Mittwoch bekannt wurde, bleibt der Flughafen von Chiang Rai weiterhin geschlossen. Das von der Landebahn gerutschte Flugzeug befindet sich Medienberichten zufolge noch immer an der Stelle, wo es zum Stillstand kam. Am Freitag, 5. August, ist die Wiederaufnahme des Flugbetriebs am Airport geplant.

Originalmeldung vom 1. August 2022, 13:39 Uhr:


Der Mae Fah Luang Airport der nordthailändischen Stadt Chiang Rai ist für vier Tage nicht nutzbar. Nachdem ein Flugzeug am Samstagabend über die regennasse Landebahn hinausgerutscht war, bleibt der Flughafen nun geschlossen, um den Fall zu untersuchen und das Rollfeld zu beräumen. Flüge sollen auf das rund 180 Kilometer südwestlich liegende Chiang Mai ausweichen. Der dortige internationale Flughafen wird als Ausweichmöglichkeit genutzt, die Fluggesellschaften Thai Smile und Nok Air haben dies bereits bestätigt. Es sollen Shuttleservices zwischen den Flughäfen eingerichtet werden. Reisende mit gebuchten Routen nach Chiang Rai sollten sich über den Status ihrer Verbindung beim Reiseveranstalter oder der Airline informieren. Direktflüge von Deutschland nach Chiang Rai gibt es nicht, in der Regel erfolgt ein Umstieg beispielsweise in Bangkok.
 
Zwischenfall am Flughafen Chiang Rai
 
Am Samstagabend um 21 Uhr Ortszeit landete eine Maschine der Airline Nok Air vom Bangkoker Flughafen Don Mueang kommend bei starkem Regen in Chiang Rai. Die Maschine des Typs Boeing 737-800 rutschte dabei über die Landebahn hinaus. Das Flugzeug konnte jedoch sicher gestoppt werden und niemand wurde verletzt. Zunächst sollte der Flughafen Chiang Rai lediglich am Sonntag geschlossen bleiben, um die Untersuchung und Aufräumarbeiten zu gewährleisten. Die Schließung wurde nun bis zum 3. August verlängert.
 
Chiang Rai: Reiseziel im Norden Thailands
 
Chiang Rai in der gleichnamigen nordthailändischen Provinz ist insbesondere bekannt für ihre Tempel. Am berühmtesten ist Wat Rong Khun, der weiße Tempel, der gleichzeitig das Wahrzeichen der Großstadt ist. Ein beliebtes Ausflugsziel ist zudem die Buddhastatue am Tempel Wat Huai Pla Kung. Rund um Chiang Rai locken weiterhin bergige Landschaften mit Höhlen, Tempeln und spannenden Museen. Viele Touristinnen und Touristen kombinieren einen Besuch von Chiang Rai mit einem Aufenthalt in Chiang Mai.

Weitere Nachrichten über Flug

16.08.2022

Eurowings Discover: Möglicher Streik bei Lufthansa-Tochter droht

Die Lufthansa-Tochter Eurowings Discover ist möglicherweise bald von einem Streik bedroht. Die Gewerkschaft UFO fordert neue Tarifverhandlungen und droht mit weiteren Schritten.

15.08.2022

Mehr Spanien-Flüge: Ryanair verbindet Nürnberg mit Sevilla

Im kommenden Winter haben Reisende ab Nürnberg eine besonders große Auswahl an Flugzielen in Spanien. Ryanair nimmt das andalusische Sevilla neu ins Programm.

15.08.2022

Flughafen Amsterdam Schiphol entschädigt für verpasste Flüge

Der Flughafen Schiphol hat vor, Passagiere und Passagierinnen für verpasste Flüge zu entschädigen, die sie aufgrund langer Wartezeiten nicht erreicht haben. Hierfür ist ein Antrag an den Airport zu stellen.

12.08.2022

Portugal: Flughafen-Streik vom 26. bis 28. August statt eine Woche früher

In Portugal wurde der landesweite Flughafenstreik vom 19. bis 21. August abgesagt. Nun hat eine der Gewerkschaften jedoch eine Woche später zu einem anderen Ausstand aufgerufen.

10.08.2022

Flughafen München: Streik am 10. August

Am Flughafen München wurde für den 10. August ein Warnstreik angekündigt. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten von Swissport zum Arbeitsausstand aufgerufen.

09.08.2022

Island: Vulkanausbruch soll Flugverkehr nicht gefährden

In Island kommt es am Vulkan Fagradalsfjall seit der vergangenen Woche immer wieder zu Eruptionen. Ein neues Flugchaos durch Asche wie im Jahr 2010 soll aber nicht drohen.