Sie sind hier:

Flughafen Weeze: Neues Corona-Testzentrum eröffnet

München, 06.01.2021 | 09:44 | rpr

Am Flughafen Weeze wurde im Zuge der neuen Corona-Einreiseverordnung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen ein neues Testzentrum eingerichtet. Neben Reiserückkehrern aus Risikogebieten können sich hier auch Privatpersonen aus der Region testen lassen. Im Gegensatz zum oft als unangenehm wahrgenommenen Nasen- oder Rachenabstrich wird bei dieser Art von Schnelltest der Speichel mittels einer Spuckprobe entnommen.

Flughafen Weeze Vorfeld mit Ryanair-Flieger Am Flughafen Weeze können sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten nun auf das Coronavirus testen lassen. © Airport Weeze
Bereits seit Anfang des Jahres wird am Airport Weeze im Flughafenterminal ein sogenannter Spucktest angeboten. Wie der Flughafensprecher Holger Terhorst erläutert, bietet diese Art von Schnelltest die gleiche Qualität wie die herkömmlichen Schnelltests, bei welchen ein Abstrich im Nasen- oder Rachenraum entnommen wird. Das neuartige Testverfahren wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Ripkens-Training angeboten und ist sowohl vom Robert Koch-Institut, als auch von den Gesundheitsbehörden zugelassen. Das Testergebnis liegt nach 15 Minuten vor. Laut der neuen Corona-Einreiseverordnung von Nordrhein-Westfalen müssen sich alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten verpflichtend einem COVID-19-Test unterziehen. Ab dem 11. Januar gilt diese Pflicht deutschlandweit. Das neue Testangebot wird aber auch von Personen aus der Region und Mitarbeitern von Unternehmen mit benötigter Negativ-Bestätigung rege angenommen.
 
Alle Flugziele ab Weeze als Risikogebiet ausgewiesen
 
Der Flughafen Weeze befindet sich nahe der niederländischen Grenze und wird überwiegend von der Billigairline Ryanair sowie von Corendon Airlines und Air Arabia Maroc angeflogen. Wie Terhorst weiter berichtet, sind aktuell alle Flugziele ab Weeze vom Robert Koch-Institut als Risikogebiete ausgewiesen, weshalb die Resonanz besonders groß sei. Derzeit läuft die Terminvergabe ohne Voranmeldung ab, bis zum 11. Januar hat das Testzentrum bei ankommenden Flügen geöffnet. Ab Mitte Januar sind regelmäßige Öffnungszeiten für jeden Wochentag geplant. Für den Schnelltest müssen 45 Euro entrichtet werden, die anschließende personalisierte Bestätigung ist inklusive.

Weitere Nachrichten über Flug