Sie sind hier:

Flughafen Zürich: Corona-Schnelltest nun am Airport möglich

München, 27.11.2020 | 15:54 | lvo

Wie der Flughafen Zürich am 26. November mitteilte, können Passagiere im Zuge der Corona-Pandemie am Airport fortan Antigen-Schnelltests durchführen. Diese werden in Zusammenarbeit mit den Amavita-Apotheken durchgeführt. Reisende mit Symptomen erhalten den Schnelltest kostenlos.

Flughafen Zürich innen Der Flughafen Zürich bietet nun in Zusammenarbeit mit den Amavita-Apotheken Antigen-Schnelltests an. © Flughafen Zürich AG
Der Flughafen Zürich erweitert sein Corona-Test-Repertoire um Antigen-Schnelltests. Durch die Zusammenarbeit der Amavita-Apotheken und der Flughafen Zürich AG sollen die Testkapazitäten vor Ort erweitert werden. Durchgeführt werden die Schnelltests vom Apotheken-Fachpersonal im ehemaligen Ausweisbüro im ersten Geschoss des Check-in 2. Hierfür ist eine telefonische Voranmeldung notwendig, damit größere Menschenansammlungen vermieden werden können. Nach etwa 15 Minuten erhalten Passagiere ihr Testergebnis persönlich oder telefonisch.

Für den Antigen-Schnelltest fallen 57,50 Schweizer Franken an, das sind umgerechnet etwa 53 Euro. Sollten Verdachtsfälle bestehen oder Fluggäste Symptome vorweisen, sind für den Test keine Kosten zu tragen. Bereits vor Einführung der Antigen-Schnelltests wurden am Flughafen Zürich PCR-Tests und Antikörpertests im Airport Medical Center durchgeführt. Dieses Angebot bleibt auch weiterhin bestehen.

Seit 24. Oktober gilt die Schweiz in Deutschland als Risikogebiet. So müssen sich Rückkehrer aus der Schweiz am Zielort in eine zehntägige Quarantäne begeben müssen. Reisen aus Deutschland in die Schweiz sind derzeit ohne Einschränkungen möglich.

Weitere Nachrichten über Flug