Sie sind hier:

Flughafen Zürich: Corona-Testzentrum erweitert

München, 07.01.2021 | 09:26 | cge

Das Corona-Testzentrum am Flughafen in Zürich erweitert sein Testsortiment. Mit der Aufnahme eines neuen Anbieters werden nun auch PCR-Tests auf Speichelbasis durchgeführt. Die neue Testmöglichkeit ist seit dem 7. Januar verfügbar.

Flughafen Zürich Luftaufnahme Der Flughafen Zürich erweitert das Angebot des Corona-Testcenters. © Flughafen Zürich AG
Mit der neuen Testvariante des Spucktests soll die Abstrichnahme für die Kunden wesentlich angenehmer sein als bei einem nasalen Abstrich. Das Testergebnis der neuen COVID-PCR-Tests vom Anbieter Ender Diagnostics liegt bereits nach rund fünf Stunden vor. Für die üblichen PCR-Tests müssen hingegen 24 bis 48 Stunden einkalkuliert werden.

Durchführung der Tests

Gekauft werden können die Selbsttestkits vor Ort. Die Durchführung erfolgt eigenständig und ohne medizinisches Personal in Testboxen. Diese werden nach jedem Kunden gereinigt. Viermal täglich werden die abgegebenen Proben mit einem Kurier in das Labor der Swiss Analysis AG in Tägerwilen befördert. Tests, die nach 17 Uhr erfolgen, werden direkt am nächsten Morgen analysiert. Kunden bekommen ihr Testresultat per E-Mail zugeschickt. Testungen sind derzeit täglich zwischen 6 Uhr und 20 Uhr möglich. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Kosten für einen Test belaufen sich auf 195 Schweizer Franken (rund 180 Euro). Die Tochter der Swissport, Checkport, betreibt das neue Testangebot in Zürich.
 
Wer kann sich am Flughafen Zürich testen lassen?

Die neuen Tests am Flughafen Zürich sind insbesondere für die Personen nützlich, die symptomfrei sind und für ihre Flugreisen einen Corona-Test benötigen. Zahlreiche Länder verlangen als Einreisebedingung derzeit ein negatives Testergebnis und lassen hierbei nur PCR-Tests gelten. Neben der Möglichkeit der PCR-Tests besteht am Flughafen Zürich seit Anfang Dezember zudem die Option zur Durchführung eines Corona-Schnelltests. Dieses Testangebot der Amavita Apotheken richtet sich an Personen mit COVID-19-Symptomen, ist jedoch nicht zugelassen für Reisen. Hierfür ist eine telefonische Anmeldung nötig. Darüber hinaus besteht das bisherige Angebot des Airport Medical Centers für PCR-Tests und Antikörper IgG auch weiterhin.

Weitere Nachrichten über Flug