Sie sind hier:

Flugplan 2020 mit neuen Strecken ab München und Memmingen

München, 24.12.2019 | 08:55 | lvo

Süddeutschland bekommt zwei neue Nonstop-Flugverbindungen. Während Azimuth München bereits jetzt an Krasnodar im Süden Russlands anbindet, legt die spanische Airline Level eine Korsika-Route ab „München-West“ auf, wie der Flughafen Memmingen gern auch genannt wird. Im Sommer 2020 geht es nach Calvi im Nordwesten der Mittelmeerinsel.

Allgäu Airport Memmingen Von Memmingen geht es im Sommer 2020 neu nach Calvi auf Korsika. © Flughafen Memmingen
Der Erstflug von München nach Krasnodar fand bereits am 23. Dezember statt, wie der Flughafen „Franz Josef Strauß“ mitteilt. Jeweils dienstags und sonntags können Passagiere zwischen der Metropole nahe des Schwarzen Meeres und Bayern pendeln. Azimuth Airlines bestreitet die Strecke mit Maschinen des Typs Suchoi Super Jet 100. Insgesamt beträgt die Flotte der russischen Fluggesellschaft elf Flugzeuge dieser Art.

Rund 140 Kilometer westlich von München gibt es auch am Flughafen Memmingen Neuerungen im Flugplan. Ab Sommer 2020 fliegt die spanische Billigairline Level ab dem Allgäu-Airport nach Calvi auf Korsika. Einmal wöchentlich wird Memmingen an die französische Insel angebunden. Geflogen wird ab dem 3. Mai um 9:50 Uhr mit einer erwarteten Ankunft im Nordwesten Korsikas um 10:50 Uhr. Zurück geht es jeweils um 8:10 Uhr, sodass Passagiere um 09:10 Uhr zurück im Allgäu sind.

Weitere Nachrichten über Flug