Sie sind hier:

Frankfurt am Main ist der günstigste deutsche Flughafen

München, 25.07.2019 | 07:30 | lvo

Ab dem größten deutschen Flughafen fliegen Urlauber am günstigsten in den Urlaub. Sieben der 20 beliebtesten Ferienziele sind ab Frankfurt am Main am preiswertesten erreichbar. Wie ein aktueller Vergleich von CHECK24 ergibt, wirkt sich die Wahl des Abflughafens teils enorm auf den Flugpreis aus.

Sommerflugplan 2017 Anzeigetafel Frankfurt Ab dem Frankfurter Flughafen fliegen Reisende am günstigsten in den Urlaub. © Frankfurt am Main
Die günstigsten Flugtickets erhalten Reisende häufig, wenn sie von einem großen internationalen Flughafen starten. Düsseldorf bot für sechs Ziele den durchschnittlich besten Preis. Aus Berlin fliegen Reisende zu vier Destinationen am günstigsten. Gegenstand des Vergleichs sind amerikanische Metropolen wie Los Angeles, New York und San Francisco sowie die türkischen Städte Istanbul und Ankara. Hinzu kommen klassische Ferienziele in Spanien und Griechenland. Im Schnitt aller betrachteten Destinationen kosten Flüge zum identischen Ziel vom teuersten Flughafen weit mehr als das Doppelte im Vergleich zum günstigsten Abflughafen.

Am preiswertesten sind in der Betrachtung vor allem Ziele im europäischen Ausland erreichbar. Die günstigsten Tickets gab es im Schnitt der 20 größten deutschen Abflughäfen für Flüge in die englische Hauptstadt London, wofür durchschnittlich 149 Euro fällig sind. Nur unwesentlich teurer wird es für Passagiere auf dem Weg nach Mallorca. Hier kostet ein Ticket im Durchschnitt 158 Euro. Für unter 200 Euro hin und zurück kommen Reisende außerdem nach Barcelona und Wien. Über 460 Euro oder fast 500 Prozent mehr zahlen Urlauber hingegen für Flüge nach Wien, wenn sie ab Karlsruhe statt Berlin fliegen.

Weitere Nachrichten über Flug