Sie sind hier:

Germania fliegt von Dortmund nach Usedom

München, 14.02.2017 | 09:45 | hze

Die Anreisezeit für einen Ostseeurlaub ab Westfalen verkürzt sich in diesem Spätsommer wieder dramatisch. Wie der Flughafen Dortmund am vergangenen Freitag mitteilte, verbindet Germania die bevölkerungsreichste Stadt des Ruhrgebiets vom 2. September bis zum 28. Oktober mit Heringsdorf auf Usedom. Mit der innerdeutschen Strecke, die immer samstags bedient werden soll, macht Germania eine Ausnahme vom sonst rein internationalen Streckennetz.
 

Germania verbindet Dortmund mit Usedom Während Reisende aus Dortmund mit der Verbindung nach Usedom in die sonnenreichste Region Deutschlands fliegen, können Passagiere in die Gegenrichtung einen Anschlussflug nach Mallorca nehmen. © Germa
Laut Flugplan startet eine Boeing 737-700 der Germania dann jeden Samstag um 9:20 Uhr am Airport Dortmund und erreicht die Ostseeinsel um 10:30 Uhr. Dort verweilt die Maschine 45 Minuten lang für Reinigung und Service. Zurück nach Dortmund können Urlauber ebenfalls immer samstags um 11:15 Uhr starten. Nach einer Flugzeit von 75 Minuten erreicht der Germania-Jet den westfälischen Airport planmäßig um 12:30 Uhr.

„Die Insel Usedom ist ein beliebtes Reiseziel und auch nach den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen erfahrungsgemäß stark nachgefragt. Wir freuen uns sehr, die Verbindung nach Heringsdorf in diesem Jahr mit Germania als Airline-Partner anbieten zu können”, so Udo Mager, Geschäftsführer des Dortmunder Flughafens. Denn Germania ist nicht die erste Airline, die diese Verbindung bedient. Bereits 2014 flog Germanwings von der Stadt in Westfalen nach Usedom und übernahm die Strecke damit vom polnischen Konkurrenten Eurolot.
 

Weitere Nachrichten über Flug