Sie sind hier:

Germania verbindet Bremen neu mit Griechenland

München, 16.01.2017 | 15:05 | mja

Reisende ab Bremen können im kommenden Sommer mit Germania nach Athen fliegen. Wie der norddeutsche Airport am vergangenen Mittwoch mitteilte, verbindet die deutsche Linien- und Charterfluggesellschaft ab dem 4. Mai 2017 zweimal pro Woche Bremen mit der griechischen Landeshauptstadt. Im Zuge des neuen Codeshareabkommens mit Sky Express übernimmt die Regionalairline die Weiterflüge auf 14 griechische Inseln.

Germania Flugzeug Mit der deutschen Airline geht es im Sommer auch nach Dalaman. Foto: FMO/Germania
Während Germania deutsche Urlauber ab Bremen nach Athen befördert, wird Sky Express am gleichen oder am Folgetag nach Astypalea, Chios, Ikaria, Karpathos, Kreta, Kythira, Milos, Mykonos, Naxos, Paros, Santorin, Skiathos, Syros und Zakynthos fliegen. „Eine Direktverbindung von Bremen nach Athen gab es bislang noch nicht. Umso mehr freuen wir uns, dass Germania die Verbindung in die griechische Hauptstadt in ihr Programm aufnimmt. Damit wird das Angebot für alle Reisenden am Flughafen Bremen noch attraktiver“, sagte Jürgen Bula, Geschäftsführer des Airports.

Ab 12. Juni 2017 verbindet Germania auch Nürnberg mit Athen. Laut Flughafen geht es dann immer montags und donnerstags von Bayern aus in die grieschiche Hauptstadt. Durch das Abkommen mit Sky Express gibt es für Reisende nach Kreta, Kos und Rhodos erstmals die Möglichkeit, die Insel während einer Paket-Reise zu wechseln. Laut Flughafen wird die griechische Regionallinie sich künftig zwischen den Eilanden bewegen. Damit werde Insel-Hopping vereinfacht.

Aktuell können Germania-Kunden ab Bremen nach Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa fliegen. Im Sommer 2017 geht es dagegen neu nach Dalaman in der Türkei und auf die spanische Ferieninsel Ibiza. Verbindungen nach Antalya werden indesbis zu sechsmal pro Woche von der Hansestadt aus angeboten. Auch Reykjavík steht neu im Bremer Sommerflugprogramm.

Weitere Nachrichten über Flug