Sie sind hier:

Griechenland: Keine Flüge auf die griechischen Inseln bis Mai

München, 16.04.2020 | 09:04 | lvo

Griechenland hat den bestehenden Flugstopp verlängert. Vorerst bis zum 15. Mai sind keine Direktflüge zwischen Deutschland und den griechischen Inseln erlaubt, wie die griechische Behörde für Zivile Luftfahrt meldet. Ausgenommen ist die Hauptstadt Athen, die nach wie vor bedient wird.

Griechenland: Kefalonia Flüge von Deutschland auf die griechischen Inseln sind noch bis 15. Mai ausgesetzt.
Von Auslandsreisen wird jedoch vom Auswärtigem Amt im Allgemeinen derzeit abgeraten. Griechenland hatte den Saisonstart im März auf den 1. Mai verschoben. Erst dann wollten Hotels wieder für Touristen öffnen. Ob daran nun trotz des Flugstopps bis 15. Mai festgehalten wird, ist bislang unklar.

Mitte Mai ist auch bei einer weiteren Flugverbindung nach Deutschland die neue Deadline: Air Namibia setzt die Flüge zwischen Frankfurt und Windhuk noch bis zum 17. Mai aus. Der Regionalverkehr der Airline in dem afrikanischen Land soll bis zum 5. Mai brachliegen.

Weitere Nachrichten über Flug